Erdgasnetz wird im Treysaer Industriegebiet ausgebaut

+
Unterstützen den Ausbau des Erdgasnetzes im Industriegebiet Treysa (v.l.): Heiko Gringel (GF Gringel Bau + Plan GmbH), Detlef Schwierzeck (Erster Stadtrat), Jens Becker (GF Gasversorgungszweckverband Schwalm-Eder-Kreis), Landrat Winfried Becker, Björn Thiel (Abteilungsleiter Technik Firma Horn und Bauer GmbH), Reinhard Bauer (Geschäftsführer Horn und Bauer GmbH) und Thomas Keil (EAM, Leiter Regionalzentrum Borken). Foto: Privat

Der Startschuss der Tiefbauarbeiten für den Ausbau des Erdgasnetzes in Treysa ist gefallen.

Treysa. Die EnergieNetz Mitte, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der EAM, baut das Erdgasnetz in Treysa aus und investiert dafür rund 200.000 Euro. Der Ausbau ist notwendig, um weitere Betriebe im Industriegebiet Treysa-Nord an das Erdgasnetz anzuschließen. Angestoßen wurde die Baumaßnahme durch eine Anfrage der dort ansässigen Firma Horn und Bauer, die für den Bau eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) einen leistungsstarken Gasanschluss benötigt.

Nachdem auch fünf weitere Betriebe im Bereich der Straße "In der Aue" profitieren, war der wirtschaftliche Ausbau des Gasnetzes für diesen Bereich ebenfalls gesichert und die vorbereitenden Maßnahmen zur Gaserschließung wurden zügig in die Wege geleitet. "Erdgas ist ein zukunftsfähiger, umweltfreundlicher Energieträger mit hoher Versorgungssicherheit. Gerne sind wir dem Bedarf der in Treysa-Nord ansässigen Gewerbebetriebe nachgekommen", betonte Thomas Keil von der EAM-Gruppe beim Start der Tiefbauarbeiten. "Wir freuen uns, dass die Fertigstellung der Baumaßnahme bereits zur nächsten Heizperiode geplant ist", erklärte Detlef Schwierzeck, Erster Stadtrat.

Die weitere Erschließung des Industriegebietes Treysa-Nord mit Erdgas gehört zum kontinuierlichen Ausbau des Gasversorgungsnetzes der EAM im Gebiet des Gasversorgungszweckverband Schwalm-Eder-Kreis.

EAM verlegt 1.100 Meter Erdgas-Leitung

Für die Gas-Erschließung wird die EAM in den Straßenbereichen "In der Aue", "An der Michelsruh" und "Rudolph-straße", etwa 1.100 Meter Erdgas-Mitteldruckleitung in Richtung Ziegenhain neu verlegen. An dieser Gasleitung werden verschiedene Gewerbebetriebe neu angeschlossen. Mit dem Ausbau des Erdgasnetzes und der Weiterverlegung Richtung Ziegenhain wird die Grundlage für die weitere Erschließung des Gewerbegebiets "Saure-Wiesen-West" geschaffen.

"Das erweitert nicht nur das Energieangebot für Gewerbebetreibende, sondern kann durch den deutlich geringeren Kohlendioxidausstoß bei der Verbrennung von Erdgas auch einen Beitrag für den Klimaschutz im Schwalm-Eder-Kreis leisten", erläuterte Landrat Winfried Becker, in Personalunion auch Vorsitzender des Gasversorgungszweckverbands. Die umfangreichen Arbeiten werden von regionalen Firmen ausgeführt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen Einsturzgefahr: Abriss-Bagger rollen im Neukirchener Schulzentrum

Das Gebäude G am Schulzentrum Neukirchen ist bereits abgerissen. Die Gebäude C und F sollen bald folgen. Grund der Abrissarbeiten sind die erheblichen Mängel, die …
Wegen Einsturzgefahr: Abriss-Bagger rollen im Neukirchener Schulzentrum

Falsche Polizisten rufen Senioren in Schwalmstadt an

Die Betrugsmasche zog bei den Schwalmstädtern glücklicherweise nicht.
Falsche Polizisten rufen Senioren in Schwalmstadt an

Frühlings-Cup des Jugend-Tennis-Fördervereins in Ziegenhain

Der Frühlings-Cup ist der Nachfolger des Sparkassen- und Konvekta Cup.
Frühlings-Cup des Jugend-Tennis-Fördervereins in Ziegenhain

Einbruch in Ziegenhainer Schule - 10.000 Euro Sachschaden

Die Täter kamen durch ein Fenster im Erdgeschoss.
Einbruch in Ziegenhainer Schule - 10.000 Euro Sachschaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.