700 Euro abgebucht: Falscher Microsoft-Mitarbeiter zockt Frau aus Niedergrenzebach am Telefon ab

Ein falscher Microsoft-Mitarbeiter hat am Dienstagmorgen eine 56-jährige Frau aus Niedergrenzebach um 700 Euro betrogen. Er gab am Telefon vor, dass der Computer der Frau gehackt worden sei.

Schwalmstadt-Niedergrenzebach. Eine 56-jährige Frau aus Niedergrenzebach wurde am Dienstagmorgen Opfer eines Telefonbetrügers. Ein angeblicher Mitarbeiter der Firma Microsoft meldete sich telefonisch bei der 56-Jährigen in englischer Sprache.

Nach Angaben der Polizei erzählte er ihr, dass ihr Computer gehackt wurde und dass sie für eine Bereinigung ihre Bankdaten angeben soll. Die Frau gab ihre Daten bekannt und stellte kurz darauf fest, dass von ihrem Konto 700 Euro abgehoben wurden.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass seriöse Unternehmen wie Microsoft nie unaufgefordert Kontakt zu ihren Kunden aufnehmen. Zudem sollten im Falle eines solchen Anrufs keine Bankdaten herausgegeben werden.

Hinweise bitte an die Polizeistation Schwalmstadt unter Tel. 06691-9430.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadtsparkasse Schwalmstadt feiert 175-jähriges Jubiläum

Viele Gäste kamen in den Landgasthof Bechtel in Zella, um den besonderen Geburtstag zu feiern.
Stadtsparkasse Schwalmstadt feiert 175-jähriges Jubiläum

Treysa: Unbekannte brechen in Wohnhaus ein - Polizei sucht Zeugen

In der Ascheröder Straße in Schwalmstadt-Treysa kam es zu einem Einbruch in ein Wohnhaus. Jetzt bittet die Polizei um Zeugenhinweise.
Treysa: Unbekannte brechen in Wohnhaus ein - Polizei sucht Zeugen

Verlosung: Jetzt Freikarten für Oswald Musielskis Maskenball in Treysa gewinnen!

Sopranist Oswald Musielski gibt am 25. Oktober sein Herbstkonzert. Wir verlosen Freikarten für den musikalischen Maskenball.
Verlosung: Jetzt Freikarten für Oswald Musielskis Maskenball in Treysa gewinnen!

Großer Festzug zur 70. Kirmes in Schwarzenborn

Das Jubiläum feierten die Schwarzenbörner mit vielen Freunden aus Nachbarkommunen.
Großer Festzug zur 70. Kirmes in Schwarzenborn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.