Festwochenende der Freiwilligen Feuerwehr in Trutzhain

+

Anlässlich ihres 65-jährigen Bestehens veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr in Trutzhain ein Festwochenende mit Live-Musik.

Trutzhain. Eine kleine Gruppe um Franz Wittmann war es, die versuchte, den ersten großen Brand in Trutzhain zu löschen. Es handelte sich um einen Brand in der Seifenfabrik Petters im März 1949. Diesen versuchte die Gruppe mit minimalen und unzureichenden Mitteln – einer alten TS 8 aus Wehrmachtsbeständen oder aus der Flugzeugfabrik in Ziegenhain, ein paar AMI-Schläuchen, zwei Längen B-Schläuche für die Hydranten, zwei Hydrantenschlüsseln und mit einem Nebelhorn für den Alarm – zu bekämpfen. Die Siedlung Trutzhain wäre damals niedergebrannt, wenn nicht Hilfe aus anderen Orten gekommen wäre. Nach diesem Branddesaster war klar: Die Feuewehr musste auf eine wirksamere Ebene gebracht werden. Ein Träger und Ausrüstung musste her und zudem Fachleute, die Feuerwehrkräfte ausbilden können. Der damalige Siedlungsvorsteher Eduard Wilhelm Lumpe beauftragte daher Otto Bradatsch mit der Gründung einer institutionalisierten Feuerwehr im Juli 1950. Bradatsch wurde zum ersten Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Trutzhain gewählt. Das Bemerkenswerte daran: Die Freiwillige Feuerwehr Trutzhain ist älter als die eigentliche Gemeinde Trutzhain, die erst im April 1951 gegründet wurde.

Festwochenende am Feuerwehrhaus

Anlässlich des 65-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Trutzhain findet daher in diesem Jahr ein Festwochenende von Freitag, 26. Juni, bis Sonntag, 28. Juni, im Festzelt am Feuerwehrhaus statt. Los geht’s am Freitag um 10 Uhr mit einer Rocknacht. Es spielen gleich zwei bands aus der Region lautstark auf. "Jump Seat" spielt Musik aus den vergangenen 65 Jahren. Die Coverband "Down Through Rashness" präsentiert einen Querschnitt der Musik des armenischen Alternative-Quartetts "System of a Down".

Am Samstag stehen ab 11 Uhr Geländespiele für Jedermann in 4er-Gruppen an. Gestartet werden kann in zwei Kategorien: Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahre sowie Erwachsene ab 18 Jahre. Anmeldeschluss ist um 14 Uhr. Neben Pokalen gibt es für die jeweils besten drei Gruppen Freigetränke zu gewinnen. Um 20 Uhr startet der Tanz- und Stimmungsabend mit "Vulkanexpress". Dazu gibt’s leckere Cocktails vom "Cocktail-Chef".

Am Sonntag steht ab 10.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst im Festzelt an. Im Anschluss gibt es einen zünftigen Frühschoppen mit Blasmusik und Erbseneintopf. Weitere Höhepunkte sind die große Fahrzeug- und Geräteschau und das Kinderschminken. Ab 15 Uhr klingt das Festwochenende mit Kaffee und Kuchen aus. Die Gedenkstätte Trutzhain ist am Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt zum Festwochenende ist an allen Tagen frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gewalt über Fahrzeug verloren: Pkw landet auf A5 im Flutgraben

Ein Unfall mit einer verletzten Person ereignete sich am Nachmittag auf der A5 zwischen Raststätte Rimberg und der Abfahrt Alsfeld-Ost.
Gewalt über Fahrzeug verloren: Pkw landet auf A5 im Flutgraben

Schwälmer Fußballer Sebastian Müller spielt für Arminia Bielefeld

Der 19-jährige Stürmer hat Anfang Januar einen Vertrag bis Juni 2023 unterschrieben.
Schwälmer Fußballer Sebastian Müller spielt für Arminia Bielefeld

ZKV feiert Karneval und 30-jähriges Bestehen in Ziegenhain

Der Ziegenhainer Karnevalsverein (ZKV) plant zu diesem besonderen Jubiläum neben den Sitzungen auch ein großes Konzert.
ZKV feiert Karneval und 30-jähriges Bestehen in Ziegenhain

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.