Feuer in Ziegenhain: Dachstuhl eines Wohnhauses steht in Flammen

1 von 16
2 von 16
3 von 16
4 von 16
5 von 16
6 von 16
7 von 16
8 von 16

Am Donnerstagmorgen fing der Dachstuhl eines Wohnhauses in Ziegenhain Feuer.

Am Donnerstagmorgen kam es um kurz nach 7 Uhr zu einem Wohnhausbrand in der Eisenacher Straße in Ziegenhain. Drei Personen, die sich im Wohnhaus befanden, konnten sich selbst retten. Sie wurden daraufhin mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht.

Ein Hund verstarb infolge einer Rauchgasvergiftung. Der Brand wurde vom 55-jährigen Hauseigentümer bemerkt. Er selbst versuchte noch vergeblich die Flammen zu löschen. Er alarmierte dann die Feuerwehr. Der 55-Jährige, seine 51-jährige Lebensgefährtin und ein 19-jähriger Sohn des Hauseigentümers retteten sich auf die Straße. Für den im Obergeschoss des Hauses von der Feuerwehr aufgefundenen Hund kam jede Hilfe zu spät.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand brach der Brand in einem Raum im Obergeschoss aus. Das Obergeschoss und der Dachstuhl wurden durch den Brand erheblich beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 350.000 Euro. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei gehen von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

21. Kellerwald Bikemarathon findet in Gilserberg statt

Am Sonntag wird die Fahrradsaison wieder offiziell in Gilserberg eröffnet.
21. Kellerwald Bikemarathon findet in Gilserberg statt

Verlosung: Jetzt Karten für Regionalliga-Spiel zwischen Stadtallendorf und Ulm gewinnen

Wer die Regionalliga-Fußballer des TSV Eintracht Stadtallendorf im Abstiegskampf unterstützen möchte, kann jetzt Freikarten für das Heimspiel gegen den SSV Ulm gewinnen
Verlosung: Jetzt Karten für Regionalliga-Spiel zwischen Stadtallendorf und Ulm gewinnen

2,5 Tonnen schwerer Häcksleranhänger in Michelsberg gestohlen

Die Unbekannten haben den Anhänger von einem Hofgrundstück gestohlen.
2,5 Tonnen schwerer Häcksleranhänger in Michelsberg gestohlen

Neukirchen: Katze wird mit Luftdruckwaffe angeschossen und stirbt

Die Hauskatze aus dem Neukirchener Ortsteil Seigertshausen musste als Folge der Verletzungen durch einen Tierarzt eingeschläfert werden.
Neukirchen: Katze wird mit Luftdruckwaffe angeschossen und stirbt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.