Feuerwehr Ziegenhain: Tag der offenen Tür begeisterte junges Publikum

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Da staunten die Besucher nicht schlecht: Beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr in Ziegenhain zeigten die Brandbekämpfer was haben und können.

Vor allem die Kleinen machten große Augen, als die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ziegenhain am Sonntag zeigten, was sie haben und können. Beim Anblick der vielen Einsatzfahrzeuge schlugen die Kinderherzen höher. Im Halbkreis geparkt präsentierte die Feuerwehr ihren eindrucksvollen Fuhrpark.

Hinter dem Steuer des großen Drehleiterwagens und des Löschfahrzeugs schlüpften die Blauröcke in spe voller Stolz in die Rolle ihres berühmten Vorbilds Feuerwehrmann Sam. Doch hinter dem vergnüglichen Nachmittag steckte ein ernstes Anliegen: Die Feuerwehr sucht neue Mitglieder. Zwischen 12 und 17 Uhr warben die Ziegenhainer Mitglieder deshalb intensiv für ihr selbstloses Ehrenamt.

Ganz in Ruhe konnten die Besucher bei der Fahrzeugschau mit den signalroten Karossen auf Tuchfühlung gehen. Etwas aufgeregter ging es bei gleich zwei Vorführungen zu. Simuliert wurde der Brand eines Wohnzimmers. Durch eine Kerze ausgelöst, fingen die Polstermöbel rasch Feuer. In nur wenigen Augenblicken entfachte in der „Gurren Stubb“ ein infernales Flammenmeer.

Parallel zum sehenswerten Geschehen wurde die Vorführung moderiert. So erhielten die Zuschauer auch gleich wichtige Infos zu den Gefahren des Rauchgases, das sich vor ihren Augen ausbreitete. Bei einer zweiten Vorführung mussten dann sogar Menschen gerettet werden. Mit Pressluftatmern und Schutzanzügen ausgestattet, zeigten die Brandschützer unerschrockenen Einsatz.

Das Besondere an diesem Tag der offenen Tür: Die Besucher durften sich die Einsatzgeräte nicht nur ansehen, sondern einige auch selbst testen. So konnten Interessierte beispielsweise in Schutzanzüge schlüpfen, Helme und Pressluftatmer anziehen. Die Jugendfeuerwehr hatte sich viele spannende Spiele und tolle Aktionen ausgedacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streit zwischen Kleinbus-Unternehmern und Kreisverwaltung geht weiter

Auch nach fast einem Jahr reißt die Kritik nicht ab: Die Kleinbusunternehmer fühlen sich von der Kreisverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises ungerecht behandelt.
Streit zwischen Kleinbus-Unternehmern und Kreisverwaltung geht weiter

Es war wohl Brandstiftung: 300.000 Euro Schaden bei Feuer in ehemaliger Neukirchener Reha-Klinik

Am gestrigen Montag stand die Cafeteria in der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, der Schaden ist jedoch …
Es war wohl Brandstiftung: 300.000 Euro Schaden bei Feuer in ehemaliger Neukirchener Reha-Klinik

Erste Kinderferienspiele in Schwarzenborn waren voller Erfolg

Hessens kleinste Stadt stellte erstmals ein Programm für Ferienkinder zusammen, das gut angenommen wurde.
Erste Kinderferienspiele in Schwarzenborn waren voller Erfolg

Neukirchen: Unbekannte schlagen Schaufensterscheibe ein

Am Samstag haben bislang unbekannte Täter eine Schaufensterscheibe eingeschlagen. Die Polizei bittet um Hinweise.
Neukirchen: Unbekannte schlagen Schaufensterscheibe ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.