Feuerwehren im Einsatz: In Wasenberg tritt Gas aus Tank aus

+

Feuerwehr-Einsatz in Wasenberg: Durch ein Leck in einem Gastank tritt Flüssiggas aus.

Wasenberg. Am Freitagmorgen trat Flüssiggas aus einem Erdtank eines Privathauses in der Straße "Schwalmblick" in Wasenberg aus. Das Leck im Tank wurde während einer Routine-Kontrolle entdeckt. Um 10 Uhr wurde deshalb die Feuerwehr alarmiert.

Zunächst rückten Polizeikräfte, die Feuerwehren aus Merzhausen, Willingshausen und Wasenberg sowie der Gefahrstoffzug aus Schwalmstadt an.

Etwa 50 Feuerwehrleute stellten den Brandschutz sicher, informierten die Bevölkerung im Umkreis von 50 Metern und sperrten das Gelände weiträumig ab. Den Einsatz leitete Jan-Henrik Ebers, stellvertretender Gemeindebrandinspektor Willingshausens. Der Energieversorger rückte kurze Zeit später an, um das Leck abzudichten. Sach- und Personenschaden entstand nicht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Männer stehlen Spendenbox aus der Treysaer Schwalm-Galerie

Am Donnerstag, 20. Februar, haben zwei unbekannte Täter gegen 17.45 Uhr eine Spendenbox für Pfandbons in der Passage der Schwalm-Galerie in Treysa gestohlen.
Zwei Männer stehlen Spendenbox aus der Treysaer Schwalm-Galerie

Neukirchens Bürgermeister Klemens Olbrich wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

Am Donnerstagnachmittag sprach das Amtsgericht in Treysa das Urteil.
Neukirchens Bürgermeister Klemens Olbrich wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

Schottersteine auf Bahngleisen in Treysa - Bundespolizei ermittelt

Wegen des Verdachts eines Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt die Bundespolizei in Kassel seit gestern Abend, 17. Februar.
Schottersteine auf Bahngleisen in Treysa - Bundespolizei ermittelt

Zella: Einbrecher haben es auf eine Harley abgesehen

In der Nacht von Samstag zu Sonntag brachen unbekannte Täter in den Kellerbereich eines Wohnhauses in der "Scheitlach" ein. Sie entwendeten Gartengeräte und eine …
Zella: Einbrecher haben es auf eine Harley abgesehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.