Fotostrecke: 1.000 Besucher beim Jubiläums-Dreschfest in Nausis

Nausis wie es früher war: Zum Dreschfest schlüpfen die Mitglieder der Dreschgenossenschaft Nausis/Wincherode in Schwälmer Kleidung und arbeiten auf dem Feld, wie einst zu Omas Zeiten. Rund 1.000 Besucher lassen sich dieses Spektakel nicht entgehen. Fotos: Lutz Klapp/nh
1 von 19
Nausis wie es früher war: Zum Dreschfest schlüpfen die Mitglieder der Dreschgenossenschaft Nausis/Wincherode in Schwälmer Kleidung und arbeiten auf dem Feld, wie einst zu Omas Zeiten. Rund 1.000 Besucher lassen sich dieses Spektakel nicht entgehen. Fotos: Lutz Klapp/nh
2 von 19
3 von 19
4 von 19
5 von 19
6 von 19
7 von 19
8 von 19

Dreschgenossenschaft Nausis feiert 25-jähriges Bestehen und Jubiläums-Dreschfest.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Football-Jugend der Schwalmstadt Warriors absolvieren Trainingscamp

Ohne Fleiß kein Preis: Die Nachwuchs-Footballer der Schwalmstadt Warriors kamen am Wochenende ganz schön ins Schwitzen.
Football-Jugend der Schwalmstadt Warriors absolvieren Trainingscamp

Spendenkonto nach Diebstahl bei Treysaer Hutzelkirmes eingerichtet

6.500 Euro haben Unbekannte aus der Kasse der Treysaer Kirmesburschen gestohlen. Nun wurde ein Spendenkonto eingerichtet.
Spendenkonto nach Diebstahl bei Treysaer Hutzelkirmes eingerichtet

Heute: Altstadtladen eröffnet in Treysa

Ab sofort ist die Treysaer Altstadt um eine attraktive Anlaufstelle reicher. In den früheren Geschäftsräumen der „Yoga-Katze“ auf dem Marktplatz, dort wo zuletzt zwei …
Heute: Altstadtladen eröffnet in Treysa

Treysaerin reist für Freiwilligendienst nach Afrika

Nach dem Abi ins Ausland und dann gerne auch noch etwas Gutes tun – mit diesem Bestreben zieht es Lisa Langer ins weit entfernte Namibia.
Treysaerin reist für Freiwilligendienst nach Afrika

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.