Fotostrecke: 1.000 Besucher beim Jubiläums-Dreschfest in Nausis

Nausis wie es früher war: Zum Dreschfest schlüpfen die Mitglieder der Dreschgenossenschaft Nausis/Wincherode in Schwälmer Kleidung und arbeiten auf dem Feld, wie einst zu Omas Zeiten. Rund 1.000 Besucher lassen sich dieses Spektakel nicht entgehen. Fotos: Lutz Klapp/nh
1 von 19
Nausis wie es früher war: Zum Dreschfest schlüpfen die Mitglieder der Dreschgenossenschaft Nausis/Wincherode in Schwälmer Kleidung und arbeiten auf dem Feld, wie einst zu Omas Zeiten. Rund 1.000 Besucher lassen sich dieses Spektakel nicht entgehen. Fotos: Lutz Klapp/nh
2 von 19
3 von 19
4 von 19
5 von 19
6 von 19
7 von 19
8 von 19

Dreschgenossenschaft Nausis feiert 25-jähriges Bestehen und Jubiläums-Dreschfest.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

46 Feuerwehrleute löschen Schornsteinbrand

Zum Brand eines Schornsteins wurden die Wehren aus Felsberg am Sonntagmorgen gerufen.
46 Feuerwehrleute löschen Schornsteinbrand

"Gemeinsam ins Alter Schwalmstadt" stellt Entwurf für Wohnkomplex vor

Das Wohnobjekt für Senioren ist noch in der Planung. Der Verein, der für die Organisation zuständig ist, hat jetzt einen ersten Entwurf erarbeitet.
"Gemeinsam ins Alter Schwalmstadt" stellt Entwurf für Wohnkomplex vor

Interview: Schwalmstadts CDU-Fraktionschef Marcus Theis stellt sich unseren Fragen

Er ist der Nachfolger von Karsten Schenk: Marcus Theis. Der Wieraer ist neuer Chef der CDU-Fraktion im Schwalmstädter Stadtparlament. Im Interview mit lokalo24.de steht …
Interview: Schwalmstadts CDU-Fraktionschef Marcus Theis stellt sich unseren Fragen

Nach Tod von drei Kindern in Seigertshausen: Neukirchens Bürgermeister Olbrich angeklagt

Nach der Tragödie im Löschteich des Neukirchener Stadtteils Seigertshausen, bei der im Juni 2016 drei Kinder ertrunken waren, ist jetzt Klage gegen Neukirchens …
Nach Tod von drei Kindern in Seigertshausen: Neukirchens Bürgermeister Olbrich angeklagt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.