Fotostrecke: Eisbaden in Neukirchen: 45 Unerschrockene stürzen sich ins Wasser

Stiche wie von tausend Nadeln: Kreischend steigen die jungen Schwimmer während des Eisbadens an Neujahr in die eiskalten Fluten des Neukirchener Schwimmbads. Fotos: Köster
1 von 21
Stiche wie von tausend Nadeln: Kreischend steigen die jungen Schwimmer während des Eisbadens an Neujahr in die eiskalten Fluten des Neukirchener Schwimmbads. Fotos: Köster
2 von 21
3 von 21
4 von 21
5 von 21
6 von 21
7 von 21
8 von 21

An Neujahr: Fast 50 unerschrockene Schwimmer stürzen sich während des Eisbadens in Neukirchen in das eiskalte Wasser des Schwimmbads.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Puppentheater in Treysa: "Der kleine Rabe Socke" kommt ins Burgtheater

Das Wolfhager Puppentheater ist wieder zu Gast in Schwalmstadt-Treysa. Am Freitag, 26. Januar, zeigt es im Kino "Burgtheater" die Geschichte des kleinen Raben Socke.
Puppentheater in Treysa: "Der kleine Rabe Socke" kommt ins Burgtheater

Karneval: KKdLT weiht neue Prinzenstraße in Treysa ein

Wie es sich für richtige Karnevalhoheiten gehört, darf das amtierende Prinzenpaar des Karnevals-Komitees der Liedertafel Treysa nun in der Prinzenstraße residieren.
Karneval: KKdLT weiht neue Prinzenstraße in Treysa ein

Einbruch in Ziegenhain - Laptop und Fernseher gestohlen

Die Täter konnten mehrere Unterhaltungsgeräte stehlen und sich unerkannt von der Wohnung entfernen.
Einbruch in Ziegenhain - Laptop und Fernseher gestohlen

VR Bank HessenLand bilanziert vergangenes Geschäftsjahr

Vorstandvorsitzender Helmut Euler ist mit der Entwicklung zufrieden, weiß aber auch, dass sie vermehrt digitale Lösungen anbieten müssen.
VR Bank HessenLand bilanziert vergangenes Geschäftsjahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.