Fotostrecke Teil 2 zum märchenhaften Rotkäppchensonntag in Schwalmstadt

1 von 45
2 von 45
3 von 45
4 von 45
5 von 45
6 von 45
7 von 45
8 von 45
9 von 45
10 von 45

Hunderte Besucher bummelten durch die Straßen und Gassen in Schwalmstadt-Treysa. Der Rotkäppchensonntag lockte wieder mit einem märchenhaften Unterhaltungsprogramm und lohnenswerten Rabatten in den verkaufsoffenen Geschäften.

Trotzdem das Wetter nicht gerade einen sonnigen Einkaufsbummel prophezeite, kamen wieder hunderte Besucher zum Rotkäppchensonntag nach Schwalmstadt. Wie gelungen der letzte verkaufsoffene Sonntag des Jahres in Schwalmstadt war, zeigt unsere Bildergalerie, die vom Reisedienst Bonte präsentiert wird.

Den ersten Teil unserer Fotostrecke zum Rotkäppchensonntag in Schwalmstadt sehen Sie hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: John Diva & The Rockets of Love spielten im ausverkauften Mylord

Fotostrecke: John Diva & The Rockets of Love spielten im ausverkauften Mylord

Schrecksbach hat eine wahnsinnige Rocknacht hinter sich. Im altehrwürdigen Mylord stand niemand Geringeres auf der Bühne als Glamrocker John Diva. Kein Wunder: Die Bude …
Fotostrecke: John Diva & The Rockets of Love spielten im ausverkauften Mylord
Betrugsmasche: Trickdieb gibt sich als Mitarbeiter der Stadtsparkasse Schwalmstadt aus

Betrugsmasche: Trickdieb gibt sich als Mitarbeiter der Stadtsparkasse Schwalmstadt aus

Drei ältere Frauen sollten einem Trickdieb und dessen Telefonmasche zum Opfer fallen. Doch seine Rechnung hatte der dreiste Anrufer ohne die Seniorinnen gemacht:
Betrugsmasche: Trickdieb gibt sich als Mitarbeiter der Stadtsparkasse Schwalmstadt aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.