Fotostrecke: Tiernothilfe Schwalmstadt - Viele Katzen suchen ein Zuhause

Wigby, Tiernothilfe Schwalmstadt
1 von 5
Wigby, Tiernothilfe Schwalmstadt
Die Nacht machen sie zu ihrem Tag: Insgesamt vier Chinchillas suchen ein neues Zuhause.
2 von 5
Die Nacht machen sie zu ihrem Tag: Insgesamt vier Chinchillas suchen ein neues Zuhause.
Putzmunter: Sissi und ihre drei Geschwister lieben es herumzutollen.
3 von 5
Putzmunter: Sissi und ihre drei Geschwister lieben es herumzutollen.
Sorgenkind Micky ist immer noch etwas schreckhaft und braucht geduldige Besitzer, die ihm mit viel Ruhe begegnen.
4 von 5
Sorgenkind Micky ist immer noch etwas schreckhaft und braucht geduldige Besitzer, die ihm mit viel Ruhe begegnen.
Sorgenkind Wigby sucht dringend ein Zuhause bei erfahrenen Katzenhaltern. Fotos: privat
5 von 5
Sorgenkind Wigby sucht dringend ein Zuhause bei erfahrenen Katzenhaltern. Fotos: privat

Die Tiernothilfe Schwalmstadt kümmert sich besonders um verwaiste Katzen. Die suchen dringen neue Besitzer und ein dauerhaftes Zuhause.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christuskirche in Treysa spendiert Bedürftigen eine Mahlzeit

Nicht jeder kann sich eine warme Mahlzeit leisten. Jetzt greift die Treysaer Christuskirche ein und organisiert mehrere Bedürftigen-Essen.
Christuskirche in Treysa spendiert Bedürftigen eine Mahlzeit

Unbekannte brechen in Ziegenhainer Gaststätte ein

Die Täter gelangten durch ein Fenster in die Gaststätte, lösten aber wenig später den Alarm aus.
Unbekannte brechen in Ziegenhainer Gaststätte ein

Kronkorken-Sammler aus Riebelsdorf startet neuen Weltrekordversuch

Eigentlich wollte Hans Dietz seine Kronkorken-Sammlung in den Müll werfen. Doch unsere Leser machten dem Riebelsdörfer Mut. Jetzt sammelt er weiter, aber …
Kronkorken-Sammler aus Riebelsdorf startet neuen Weltrekordversuch

Heiße Dusche löst Feueralarm und damit Feuerwehreinsatz aus

In Melsungen löste der Dampf einer Dusche in einem Gästezimmer einen Feueralarm aus, weshalb die Wehr anrückte
Heiße Dusche löst Feueralarm und damit Feuerwehreinsatz aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.