Fotostrecke: Treysa: Baustelle kostet Autofahrer Nerven und A.T.U. viele Kunden

Hat trotz langfristiger Baustelle gut Lachen: Andreas Jäckel freut sich auf das Ende der Bauarbeiten. „Dann sind wir dafür umso besser zu erreichen“, sagt der A.T.U.-Schichtleiter. Foto: Seeger
1 von 6
Hat trotz langfristiger Baustelle gut Lachen: Andreas Jäckel freut sich auf das Ende der Bauarbeiten. „Dann sind wir dafür umso besser zu erreichen“, sagt der A.T.U.-Schichtleiter. Foto: Seeger
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6

Die Baustelle am Kreisverkehrsplatz in Treysa kostet Autofahrer Nerven und A.T.U. viele Kunden. Im Früjahr wird auch noch die Zwalmstraße ausgebaut.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kommentar zu antisemitischen Wahlplakaten: Es braucht mehr Reaktionen auf die offene Fremdenfeindlichkeit!

Redakteur Michael Seeger lobt die Schüler, die sich mit Plakaten gegen Rechts engagieren, für ihren Einsatz und kritisiert die teils untätige Politik.
Kommentar zu antisemitischen Wahlplakaten: Es braucht mehr Reaktionen auf die offene Fremdenfeindlichkeit!

Treysa: Rundballenpresse im Wert von 72.000 Euro gestohlen

Zwischen Freitag und Samstag haben Unbekannte eine Rundballenpresse im Wert von 72.000 Euro von dem Gelände eines Landmaschinenhandels "In der Aue" in Treysa gestohlen.
Treysa: Rundballenpresse im Wert von 72.000 Euro gestohlen

Neuntes Oldtimertreffen fand in Neukirchen statt

Alte Traktoren und Bundeswehrfahrzeuge konnten die Besucher am Wochenende in Neukirchen bestaunen.
Neuntes Oldtimertreffen fand in Neukirchen statt

Freibadsaison wird am Montag in Ziegenhain eröffnet

Die Schwalmstädter hoffen auf gutes Wetter, um am Montag gleich ins kühle Nass zu springen.
Freibadsaison wird am Montag in Ziegenhain eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.