Fotostrecke: Treysa: Baustelle kostet Autofahrer Nerven und A.T.U. viele Kunden

Hat trotz langfristiger Baustelle gut Lachen: Andreas Jäckel freut sich auf das Ende der Bauarbeiten. „Dann sind wir dafür umso besser zu erreichen“, sagt der A.T.U.-Schichtleiter. Foto: Seeger
1 von 6
Hat trotz langfristiger Baustelle gut Lachen: Andreas Jäckel freut sich auf das Ende der Bauarbeiten. „Dann sind wir dafür umso besser zu erreichen“, sagt der A.T.U.-Schichtleiter. Foto: Seeger
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6

Die Baustelle am Kreisverkehrsplatz in Treysa kostet Autofahrer Nerven und A.T.U. viele Kunden. Im Früjahr wird auch noch die Zwalmstraße ausgebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kreispokal-Finale: Mengsberg schlägt Schwalmstadt 2:0

Kreispokal-Finale: Mengsberg schlägt Schwalmstadt 2:0

Schwarzenborn: Bürgergenossenschaft betreibt Nahkauf-Markt seit fünf Jahren

Es ist eine Erfolgsgeschichte aus dem Knüll: Die Bürgergenossenschaft in Schwarzenborn betreibt seit fünf Jahren einen Nahkauf-Lebensmittelmarkt. Generell ist es um die …
Schwarzenborn: Bürgergenossenschaft betreibt Nahkauf-Markt seit fünf Jahren

Schrecksbach: Unbekannte brechen in Lebensmittelgeschäft ein

In Schrecksbach klauenunbekannte Einbrecher Zigaretten aus einem Lebensmittelgeschäft. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.
Schrecksbach: Unbekannte brechen in Lebensmittelgeschäft ein

Von St. Pauli nach Dynamo Dresden: Fußball-Profi Sören Gonther über seinen Wechsel

Er hat geschafft, wovon viele träumen: den Weg aus der Provinz in die Bundesliga. Fußball-Profi Sören Gonther aus Schrecksbach wechselt zu Dynamo Dresden. Kurz nach …
Von St. Pauli nach Dynamo Dresden: Fußball-Profi Sören Gonther über seinen Wechsel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.