Fotostrecke: Treysaer Karneval: Prinzenstraße wurde feierlich eingeweiht

Wohnen bis Aschermittwoch in der Prinzenstraße: Prinz Matthias III. vom Metzenberg (bürgerlich Matthias Hahn) und Prinzessin Sarah I. von Harthbergs Höhen (bürgerlich Sarah Hahn) mit Sohn Frederik I. von Bagger und Ball. Fotos: Landzettel
1 von 11
Wohnen bis Aschermittwoch in der Prinzenstraße: Prinz Matthias III. vom Metzenberg (bürgerlich Matthias Hahn) und Prinzessin Sarah I. von Harthbergs Höhen (bürgerlich Sarah Hahn) mit Sohn Frederik I. von Bagger und Ball. Fotos: Landzettel
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Das Prinzenpaar des Karnevals-Komitees der Liedertafel Treysa (KKdLT) weihte die Prinzenstraße feierlich ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Johannisfest lockte viele Besucher an die Treysaer Totenkirche

In diesem Jahr fand das beliebte Johannisfest an der Treysaer Totenkirche und nicht auf dem Marktplatz statt.
Johannisfest lockte viele Besucher an die Treysaer Totenkirche

Schwalmstadt Warriors gewinnen letztes Heimspiel der Saison

Am Sonntag stand das letzten Saisonspiel für die Schwalmstadt Warriors auf dem Plan. Mit viel Kämpfergeist konnten sie ihre Gegner besiegen.
Schwalmstadt Warriors gewinnen letztes Heimspiel der Saison

Fest der Kulturen: So schön war das Multi-Kulti-Fest in Treysa

Ein Multi-Kulti-Fest in Treysa begeisterte die Besucher: Das erste "Fest der Kulturen" zog viele Menschen aus unterschiedlichsten Nationen während der EXTRA …
Fest der Kulturen: So schön war das Multi-Kulti-Fest in Treysa

Ehepaar Gömpel aus Treysa beim Hessentag ausgezeichnet

Grund zur Freude für Marlene und Horst W. Gömpel aus Treysa: Beim Hessentag bekamen die beiden den Preis "Flucht, Vertreibung, Eingliederung" überreicht.
Ehepaar Gömpel aus Treysa beim Hessentag ausgezeichnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.