Fotostrecke: Zella: Über 1.500 Gäste feiern Après-Ski-Party mit Melanie Müller

Kamen zu Fuß nach Zella: Die "Ski Freaks Red Bull" aus Schrecksbach. Lediglich Fabio Aey (vorne mit Krücken) musste sich fahren lassen. Er hatte sich ausgerechnet beim Skifahren im Winterurlaub Schien- und Wadenbein gebrochen. Dass er allerdings bei Après-Ski-Partys meist unfallfrei bleibt, bewies er am Samstag in Zella. Fotos: Köster
1 von 30
Kamen zu Fuß nach Zella: Die "Ski Freaks Red Bull" aus Schrecksbach. Lediglich Fabio Aey (vorne mit Krücken) musste sich fahren lassen. Er hatte sich ausgerechnet beim Skifahren im Winterurlaub Schien- und Wadenbein gebrochen. Dass er allerdings bei Après-Ski-Partys meist unfallfrei bleibt, bewies er am Samstag in Zella. Fotos: Köster
2 von 30
3 von 30
4 von 30
5 von 30
6 von 30
7 von 30
8 von 30

Melanie Müller singt live in Zella: Über 1.500 Gäste kommen zur beliebten Après-Ski-Party des Hotels Bechtel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsvergnügen an der Mehrzweckhalle in Schrecksbach

Auf dem Parkplatz vor der Gemeindeverwaltung Schrecksbach wird es gemütlich, wenn das 22. Weihnachtsvergnügen beginnt.
Weihnachtsvergnügen an der Mehrzweckhalle in Schrecksbach

Muschelkalkweg wurde in Winterscheid eingeweiht

Das Projekt im Gilserberger Ortsteil wurde aus dem Leader-Programm gefördert.
Muschelkalkweg wurde in Winterscheid eingeweiht

Chronisch krank: Treysaer kann dank Projekt Lebens(t)raum umschulen

Daniel Diebel aus Schwalmstadt leidet an einer Lungenerkrankung. In seinem alten Beruf als Gärtner konnte er deshalb nicht mehr arbeiten.
Chronisch krank: Treysaer kann dank Projekt Lebens(t)raum umschulen

Mundart-Abend im Ziegenhainer Museum der Schwalm

Einen Abend lang ging es im Museum der Schwalm ums Schwälmer Platt.
Mundart-Abend im Ziegenhainer Museum der Schwalm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.