Frankenhain: "Kunstweg 49a" wird um weiteren Standort erweitert

+
Viele glückliche Gesichter: Der „Kunstweg 49a“ wurde um einen 14. Standort erweitert. Foto: Privat

Das Projekt "Kunstweg 49a" wurde in Frankenhain um einen weiteren Standort und damit um ein weiteres Kunstwerk erweitert.

Schwalmstadt-Frankenhain. Der "Kunstweg 49a" wurde vergangenen Dienstag um einen 14. Standort bereichert. Der Industriefotograf Erhard Scherpf aus Bad Zwesten-Niederurff stiftete der Bürgerinitiative "Schwalm ohne Autobahn" drei bedruckte Fahnen. Die Fotodrucke zeigen verletzte Körper und sie bewegen sich nun oberhalb des Trasseneinschnitts der Autobahn bei Frankenhain im Wind. Der Wind verstärkt dabei die Bildaussage durch zusätzliche optische Verzerrungen der abgebildeten Körper.

Scherpf hat sein Kunstwerk mit dem Begriff "Identität" bezeichnet und spielt damit auf die Verletzlichkeit von Landschaft oder Körper an. "Werden sie verletzt oder zerstört, wird Identität verletzt, zerstört oder geht verloren", erklärt der Künstler. Die Kunstinstallation wurde seitens der Bürgerinitiative durch die Pflanzung eines Blut-Spitzahorn ergänzt. Dadurch soll wie bei den bisherigen Kunststandorten auch die unmittelbare Verbindung von Kunstwerk und Landschaftsraum symbolisiert werden. Die Standorte des "Kunstweges 49a" erstrecken sich inzwischen von Bischhausen bis nach Speckswinkel.

Mit dem Projekt möchte die Bürgerinitiative Akzente setzen und Anstöße zum verkehrspolitischen Umdenken liefern. Der neue Kunststandort ist aus der Ortslage Frankenhain heraus über die Straße "Am Katzengrund" zu erreichen, die als gradlinige Verlängerung der Hauptachse des Straßendorfes (Landgraf-Karl-Straße) weiter talwärts führt und schließlich als Feldweg auf die Autobahntrasse und den Kunstweg-Standort gelangt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wäschetrockner brannte in Zimmersrode - Frau leicht verletzt

Durch das Feuer wurde auch das Haus in Mitleidenschaft gezogen.
Wäschetrockner brannte in Zimmersrode - Frau leicht verletzt

Weil Fachpersonal fehlt: Metzger Becker muss Filiale in Schwalmstadt schließen

Der Fachkräftemangel macht etlichen Handwerksbetrieben das Leben schwer. Wenn dann auch noch viele krankheitsbedingte Ausfälle hinzukommen, werden die Folgen sichtbar. …
Weil Fachpersonal fehlt: Metzger Becker muss Filiale in Schwalmstadt schließen

Verlosung: Jetzt Karten für "Soulsonic" im Schwalmstädter Lacopa gewinnen

Ein Klavier und eine herausragende Stimme - mehr braucht es nicht für einen unvergesslichen Abend. Das beweisen Romana Reiff und Michael Müller am 6. Dezember in der …
Verlosung: Jetzt Karten für "Soulsonic" im Schwalmstädter Lacopa gewinnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.