Heute: Infoabend zu geplantem Hähnchenmastbetrieb in Seigertshausen

+
Einige Mitglieder der Bürgerinitiative „Pro-Seigertshausen“ informierten sich in Niedenstein. Bei einer Foto- und Informationsveranstaltung wurde unter anderem eine Landkarte präsentiert, auf der die regionalen Tierfabriken eingezeichnet sind.

In Seigertshausen soll ein Hähnchenmastbetrieb entstehen. Die geplante Massentierhaltung trifft schon jetzt auf Widerstand. Es hat sich eine Bürgerinitiative gegründet. Für Donnerstag, 16. März, lädt die Stadt Neukirchen zur Bürgerinfo ein. Dann werden auch die Tierfabrik-Gegner anwesend sein.

Neukirchen-Seigertshausen. In Seigertshausen könnte bald ein Hähnchenmastbetrieb mit 29.900 Tieren entstehen. Das trifft nicht überall auf Zustimmung. So hat sich nun eine Bürgerinitiative für Dorfentwicklung, Erhalt und Verbesserung der Lebensqualität gebildet. Zunächst verbindender Anlass für den in den vergangenen Tagen erfolgten Zusammenschluss von Seigertshäuser Bürgern sei die Verhinderung der Mastanlage in Ortsrandlage, heißt es in einer Pressemitteilung der Bürgerinitiative. Die Initiatoren betonen, dass es ihnen um den Erhalt der bäuerlich geprägten Struktur des Ortes gehe und nicht um deren Abschaffung. Das Vorhaben einer Tierfabrik in Ortsrandlage habe zahlreiche Einwohner aus vielfältigen Gründen heraus beunruhigt. So seien beispielsweise erhebliche Gesundheitsgefahren, die insbesondere Kinder und ältere Menschen treffen könnten, zu erwarten. Zudem werde es im gesamten Dorfbereich zu einer drastischen Verminderung der Lebensqualität durch dauerhafte Geruchsbelästigung kommen. „Das Bespiel anderer Orte mit ähnlichen Anlagen zeigt, dass Häuser und Wohngrundstücke dort nicht mehr verkäuflich sind. Auch sind Haltung und Transport der Tiere weder tiergerecht noch ethisch vertretbar“, heißt es in der Mitteilung. Besorgniserregend sei darüber hinaus die geplante Kooperation mit einem agrarindustriellen Konzern im nördlichen Schwalm-Eder-Kreis, der in der Vergangenheit wegen zahlreicher Verstöße bereits auffällig geworden sei und der in den Niederlanden und in Niedersachsen keine Expansionsgenehmigungen erhalte.

Stadt lädt zur Infoveranstaltung ins Gasthaus "Jägerhof"

Die Stadt Neukirchen lädt alle am Thema interessierten für den morgigen Donnerstag, 16. März, zu einer Informationsveranstaltung in das Gasthaus „Jägerhof“ ein. Beginn des Infoabends ist um 19.30 Uhr. Dabei soll die geplante Baumaßnahme aus Sicht der Betreiber dargestellt werden.

Bürgerinitiative informierte sich in Niedenstein

Im Vorfeld der zu erwartenden weiteren örtlichen Diskussion hatte sich vor wenigen Tagen eine Abordnung von „Pro-Seigertshausen“ zur Foto- und Informationsveranstaltung „Der Stall vor meiner Tür – Nordhessen im Wandel“ auf den Weg nach Niedenstein gemacht. Neben betroffenen Bürgern nutzten dort auch Landwirte, Bürgermeister und Politiker die Veranstaltung zur Diskussion. „Anhand von Bilddokumenten, grafisch-schriftlichen Darstellungen und Beiträgen wurden Details und Zusammenhänge der industriellen Tierhaltung im nördlichen Schwalm-Eder-Kreis und deren teils bedrückende Auswirkungen auf die Menschen und Umwelt der Region dargestellt“, sagt Wolfram Bauer von der Bürgerinitiative „Pro-Seigertshausen“. Noch sei der südliche Landkreis nicht von agrarindustriellen Tiermastanlagen überrollt. Ginge es nach Bauer, werde das auch so bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angehende Sozialassistenten besuchen Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Der Tod gehört zum Leben dazu. Um sich mit dem Thema auseinanderzusetzen besuchten angehende Sozialassistenten des Ziegenhainer BerufsschulCampus das Hospiz in …
Angehende Sozialassistenten besuchen Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Polizei warnt vor Taschendieben in Ziegenhain

Ein kleiner Rempler genügt, um potentielle Opfer abzulenken. Einer 74-Jährigen wurde am Mittwoch so die Geldbörse gestohlen.
Polizei warnt vor Taschendieben in Ziegenhain

Trainerwechsel beim SV Niedergrenzebach: Vorstandschef Oliver Weitzel im Interview

Der Vereinsvorsitzende des SV Blau-Rot Niedergrenzebach, Oliver Weitzel, spricht in unserem Interview über den Trainerwechsel und die Saisonziele seines Clubs.
Trainerwechsel beim SV Niedergrenzebach: Vorstandschef Oliver Weitzel im Interview

Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Die Kritik von Karsten Schenk, dem Vorsitzenden der Schwalmstädter CDU-Fraktion, an Schwalmstadts Bürgermeister Stefan Pinhard und Schenks Entscheidung, sein Mandat in …
Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.