Geschlachtet: Unbekannte brechen in mobilen Hühnerstall in Gilserberg ein und töten Tiere

Mehrere Hühner fielen am vergangenen Wochenende unbekannten Tätern zum Opfer. Die Hühner waren in einem mobilen Stall in Gilserberg untergebracht, wo sie von den Unbekannten geschlachtet wurden.

Gilserberg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen unbekannte Täter in einen mobilen Hühnerstall, der in einer Verlängerung der Straße "Im Entenpfuhl in Gilserberg steht, ein und töteten dort mehrere Hühner. Nach Angaben der Polizei schlachteten die Unbekannten die Hühner vor Ort und nahmen sie anschließend mit. 

Die Beamten der Polizeistation in Schwalmstadt haben ein Ermittlungsverfahren wegen Einbruch, Sachbeschädigung und Tötung eines Wirbeltieres aufgenommen. Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt, Tel. 06691-9430.

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: Landzettel

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gutschein-Onlineshop für Schwälmer Unternehmern ins Leben gerufen

Hinter der Idee steckt die Schwalm Touristik.
Gutschein-Onlineshop für Schwälmer Unternehmern ins Leben gerufen

Blue Awareness entwirft kostenlosen Onlinekurs zum Thema Klimawandel

Hinter dem Verein steht der Merzhäuser Meeresschützer Christian Weigand. Das Angebot richtet sich an Schüler sowie an alle Interessierten.
Blue Awareness entwirft kostenlosen Onlinekurs zum Thema Klimawandel

Neukirchens Bürgermeisterkandidat fordert wirtschaftliche Hilfe von Stadt

Aufgrund des Corona-Virus fordert Marian Knauff Unterstützung seitens der Parlamentarier.
Neukirchens Bürgermeisterkandidat fordert wirtschaftliche Hilfe von Stadt

Corona-Fälle in Treysaer Seniorenheim: Kurzzeitpflegegast hat Virus nicht ins Haus gebracht

Nach der Meldung von 22 Corona-Infizierten im Treysaer Seniorenheim "Am Schwalmberg" stellt das DRK jetzt richtig, dass nicht ein Kurzzeitpflegegast das Virus ins Haus …
Corona-Fälle in Treysaer Seniorenheim: Kurzzeitpflegegast hat Virus nicht ins Haus gebracht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.