Gilserberg investiert mehr als 300.000 Euro in Gebäude und Straßen

+
Freuen sich über die Förderbescheide (v.l.): Erster Beigeordneter Michael Stuhlmann, Staatssekretär Mark Weinmeister und Bürgermeister Rainer Barth.

Mithilfe des Kommunalen Ivestitionsprogramms kann Gilserberg Gebäude und Straßen im Hochland sanieren.

Gilserberg. Hessen packt’s an: Mit Hilfe des Landes investiert die Gemeinde Gilserberg in ihre kommunale Infrastruktur. Europastaatssekretär Mark Weinmeister hat vor Kurzem zehn Förderzusagen über insgesamt mehr als 300.000 Euro aus dem Kommunal-Investitionsprogramm (KIP) an Bürgermeister Rainer Barth übergeben.

Die Mittel werden hauptsächlich für die energetische Sanierung der Hochlandhalle, des Rathauses und weiterer städtischer Gebäude sowie für Straßensanierung verwendet. Bis zu 20 Prozent des Investitionsvolumens aus dem Landesprogramm können als Pauschalmittel für kleinere Instandhaltungsmaßnahmen und Anschaffungen abgerufen werden.

„In Gilserberg zeigt sich anschaulich, was das Kommunalinvestitionsprogramm leisten kann und soll. Gerade die energetische Sanierung städtischer Gebäude ist eine hervorragende Investition. Sie kommt der Umwelt zugute und entlastet mittelfristig den städtischen Haushalt“, sagte Weinmeister.

Folgende Maßnahmen werden aus dem Kommunalen Investitionsprogramm gefördert: Erneuerung der Heizung in der Hochlandhalle, Erneuerung der Heizungsanlage im Rathaus, energetische Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses Schönstein (Dämmung am Dach), Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED, Sanierung der Straßen Speckartsweg, Langer Grundweg, Bachstraße, Am Spichen und Am Lindenweg sowie Pauschalmittel für Reparaturen an verschiedenen Straßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trainerwechsel beim SV Niedergrenzebach: Vorstandschef Oliver Weitzel im Interview

Der Vereinsvorsitzende des SV Blau-Rot Niedergrenzebach, Oliver Weitzel, spricht in unserem Interview über den Trainerwechsel und die Saisonziele seines Clubs.
Trainerwechsel beim SV Niedergrenzebach: Vorstandschef Oliver Weitzel im Interview

Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Die Kritik von Karsten Schenk, dem Vorsitzenden der Schwalmstädter CDU-Fraktion, an Schwalmstadts Bürgermeister Stefan Pinhard und Schenks Entscheidung, sein Mandat in …
Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Bundesweiter Vorlesetag: Finanzminister Schäfer zu Gast in der Kita "Auf der Baus" in Treysa

Zum 14. bundesweiten Vorlesetag kam Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer nach Treysa. In der Kita "Auf der Baus" las er aus dem Kinderbuch "Der Riese Knurr" vor. 
Bundesweiter Vorlesetag: Finanzminister Schäfer zu Gast in der Kita "Auf der Baus" in Treysa

Vortrag und Lesung zur Vertreibung aus dem Sudetenland in Weißenborn

Die Evangelische Kirche Olberode lädt dazu ins Dorfgemeinschaftshaus ein.
Vortrag und Lesung zur Vertreibung aus dem Sudetenland in Weißenborn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.