Gilserberg: Windrad auf dem Molkeberg mit Graffiti besprüht

Graffiti. Sprayer, Dose, illegal
+
Graffiti. Sprayer, Dose, illegal

Unbekannte haben die Windkraftanlage auf dem Gilserberger Molkeberg mit Graffiti besprüht und einen hohen Sachschaden angerichtet.

Gilserberg. Zwischen Samstag, 23. Juli, 15 Uhr, und Sonntag, 24. Juli, 19 Uhr beschmierten Unbekannte eine Windkraftanlage in der Feldgemarkung von Gilserberg auf dem Molkeberg.

Die Täter sprühten mehrere Schriftzüge und Graffiti auf einen Betonturm einer Windkraftanlage. Es ist ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro entstanden. Hinweis bitte an die Polizeistation Schwalmstadt unter Tel. 06691-9430.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Todkranke Krebs-Patientin: Krankenkasse stoppt Kostenübernahm
Schwälmer Bote

Todkranke Krebs-Patientin: Krankenkasse stoppt Kostenübernahm

Belinda Vaupel aus Gilserberg ist todkrank. Sie hat einen Hirn-Tumor. Doch ihre Krankenkasse will plötzlich die Pflegekosten nicht mehr tragen.
Todkranke Krebs-Patientin: Krankenkasse stoppt Kostenübernahm
Verschoben: Live-Events mit Mia Julia und Semino Rossi auf dem Ziegenhainer Pradeplatz im August 2021
Schwälmer Bote

Verschoben: Live-Events mit Mia Julia und Semino Rossi auf dem Ziegenhainer Pradeplatz im August 2021

Die für 10. und 11. September geplanten Konzerte mit Semino Rossi und Mia Julia können aufgrund steigender Corona-Zahlen nicht stattfinden. Beide Events auf dem …
Verschoben: Live-Events mit Mia Julia und Semino Rossi auf dem Ziegenhainer Pradeplatz im August 2021
Schwalmstadt-Ziegenhain: Restaurant Landgraf wird wiedereröffnet
Schwälmer Bote

Schwalmstadt-Ziegenhain: Restaurant Landgraf wird wiedereröffnet

Jetzt übernehmen die Landgräfinnen: Nach 31 Jahren übergibt das Ehepaar Rühl aus Ziegenhain sein beliebtes Restaurant "Landgraf" an Annemarie Kitz und Julia Obst.
Schwalmstadt-Ziegenhain: Restaurant Landgraf wird wiedereröffnet
Gnadenkonfirmation in Homberg: Nach 70 Jahren ist die Freude groß
Schwälmer Bote

Gnadenkonfirmation in Homberg: Nach 70 Jahren ist die Freude groß

1949 wurden 110 Konfirmanden eingesegnet. 20 von ihnen haben nun ihre Gnadenkonfirmation in Homberg gefeiert.
Gnadenkonfirmation in Homberg: Nach 70 Jahren ist die Freude groß

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.