Gläserne Kunst in der Sparkasse

+

Ziegenhain. Ausstellung zeigt Hinterglasmalerein aus der Sammlung eines Ziegenhainer Ehepaars.

Ziegenhain. Ab Montag, 1. Dezember, bietet sich den Besuchern der Kreissparkasse ein sehenswerter Anblick: In der Ziegenhainer Filiale, Sparkassenplatz 1, startet eine 14-tägige Ausstellung. Sie zeigt etwa 25 christliche Zimmerdenkmale, besondere Arten von Hinterglasmalerei. Die Exponate stammen aus der Privatsammlung des Ziegenhainer Ehepaars Anneliese Heipel-Biedebach und Erwin Biedebach.

Hinterglasmalerei ist Kunst für jeden Anlass

Einst gehörten die Ausstellungsstücke bäuerlichen Familien aus der Schwalm. Auf der Rückseite der einzelnen Glasscheiben wurde mit Stilber- Kupfer- und Goldfarben eine Malerei aufgebracht, die dazu diente, ein in der Mitte gelegenes Gedenkbild einzurahmen.

Meist schmücken Maiglöckchen und Chrysanthemen die Seiten neben dem eigentlichen Bild.Doch damir nicht genug: Die einzelnen Hinterglasmalereien verraten noch mehr über ihren Urpsrung. Denn über der Fotografie sowie darunter kann man den Anlass und das Ereignis ablesen, zu dem die jeweilige Hinterglasmalerei entstand. Bibelverse und diverse Frakturschriften dienen als persönliche Widmungen. Bei den Ausstellungsstücken, die in Ziegenhain zu sehen sein werden, handelt es sich unter anderem um Hochzeits-, Konfirmations- und Kriegserinnerungen sowie um Gedenkbilder für verstorbene Familienangehörige. "So manches Mal ließ sich aber auch eine besonders reiche Bauerntochter verewigen. Sie hing dann einfach als Wandschmuck in der ,Gürre Stubb’, um den Reichtum der Familie zu zeigen", sagt Heipel-Biedebach.

Seit jeher ist die Sammlerin begeistert von alten Schätzen, die die Tradition und Kultur der Schwälmer Region überliefern. Besonders angetan haben es ihr die Verse, die sich auf den Exponaten wiederfinden. Aber auch die Bilder an sich und die Gründe ihrer Entstehung erforscht Heipel-Biedebach zu gern.

Ihre Ausstellung in der Sparkassen-Filiale habe zum Ziel, den hiesigen Menschen die Kunst der Hinterglasmalerei näherzubringen. "Ich will zeigen, das es in der Schwalm viele Schätze gibt", sagt sie. Und genau davon können sich interessierte Besucher ab morgen selbst überzeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen
Kassel

Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen

Um 4.47 Uhr: Aufmerksamer Pkw-Fahrer sichert schlafenden 21-Jährigen auf Landstraße L 3148
Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen
Pkw-Anhänger entwendet in Homberg/Ohm
Alsfeld

Pkw-Anhänger entwendet in Homberg/Ohm

Von der Baustelle eines Einfamilienhauses entwendeten unbekannte Täter zwischen Mittwoch, 18 Uhr, und Donnerstag, 15 Uhr, in der Straße "Auf den Sandäckern" einen …
Pkw-Anhänger entwendet in Homberg/Ohm
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Hann. Münden

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.