Hakenkreuz in Steinfläche am Ziegenhainer Chinapark geritzt

Unbekannte haben verbotene Kennzeichen in eine Steinfläche am Chinapark in Ziegenhain geritzt.

Schwalmstadt-Ziegenhain. Zwischen Freitag, 30. Juni, und Dienstag, 4. Juli, haben unbekannte Täter am China-Park in der Junker-Hoose-Straße in Ziegenhain Sachbeschädigungen in einer Schadenshöhe von circa 4.000 Euro begangen und verschiedene verbotene Kennzeichen in eine Steinfläche geritzt.

Die Täter schlugen einige Fenster des China-Parks ein - im Erdgeschoss wurde ein Fenster eingetreten. Weiterhin versuchten sie eine Eisentür aufzubrechen, was ihnen aber nicht gelang. Entwendet haben die Täter nichts.

Auf eine Steinfläche neben dem Hauptgebäude ritzten sie die Aufschriften "AH", "88" und ein 25 cm x 25 cm großes Hakenkreuz. Außerdem wurden noch die folgenden Aufschriften eingeritzt: "TIMON" und "HERRMANN DANKE".

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg unter Tel. 05681-7740.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angehende Sozialassistenten besuchen Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Der Tod gehört zum Leben dazu. Um sich mit dem Thema auseinanderzusetzen besuchten angehende Sozialassistenten des Ziegenhainer BerufsschulCampus das Hospiz in …
Angehende Sozialassistenten besuchen Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Polizei warnt vor Taschendieben in Ziegenhain

Ein kleiner Rempler genügt, um potentielle Opfer abzulenken. Einer 74-Jährigen wurde am Mittwoch so die Geldbörse gestohlen.
Polizei warnt vor Taschendieben in Ziegenhain

Trainerwechsel beim SV Niedergrenzebach: Vorstandschef Oliver Weitzel im Interview

Der Vereinsvorsitzende des SV Blau-Rot Niedergrenzebach, Oliver Weitzel, spricht in unserem Interview über den Trainerwechsel und die Saisonziele seines Clubs.
Trainerwechsel beim SV Niedergrenzebach: Vorstandschef Oliver Weitzel im Interview

Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Die Kritik von Karsten Schenk, dem Vorsitzenden der Schwalmstädter CDU-Fraktion, an Schwalmstadts Bürgermeister Stefan Pinhard und Schenks Entscheidung, sein Mandat in …
Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.