Hund entlaufen - Husky-Mischling in Wasenberg vermisst

+

Der Husky-Mischlings-Rüde hat sich bei einem Spazierung selbst aus dem Halsband befreit und ist weggelaufen.

Wasenberg. Gerade mal einen Tag lang konnten sich die Hundebesitzer Udo und Daniela Fröhlich über ihren Husky-Mix-Rüden namens "Wolf" freuen. Den hatten die Wasenberger in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Niedernhausen im Taunus gekauft.

Doch schon am Sonntag dann die böse Überraschung: Der Vierbeiner büchst aus. Gegen 10 Uhr ging Wolf mit seinem Sicherheitsgeschirr an einer  Schleppleine um einen Baum herum. Dort zog er sich das Geschirr eigenständig ab und lief weg. Sofort startete das Ehepaar Fröhlich einen Aufruf im sozialen Netzwerk Facebook.

Darin bitten die beiden Hundehalter um Mithilfe. Wer Wolf sieht, wird gebeten, ihn nicht zu verfolgen. Der Versuch, den Hund einzufangen, könnte dazu führen, dass er noch weiter wegläuft. "Er ist sehr scheu und gerät leicht in Panik", erklärt Udo Fröhlich gegenüber unserer Zeitung. Wolf ist ein etwa elf Jahre alter Husky-Mix-Rüde. Ursprünglich stammt er aus Bulgarien. Er ist verträglich, sehr scheu, gechipt und bei Tasso registriert. "Wolf ist ein feiner Junge", schwärmt Fröhlich am Dienstagmorgen voller Wehmut.

Noch immer fehlt von seinem Hund jede Spur. Und das, obwohl die Hundebesitzer bereits die Polizei, Familie, Freunde und Bekannte aus dem Motorradclub informiert haben. "Wir haben noch keine einzige Rückmeldung. Ich bin direkt am Montagabend alles abgefahren. Das werde ich auch immer wieder tun", sagt Udo Fröhlich. Zusammen mit seiner Frau hofft er weiter auf den entscheidenden Hinweis aufmerksamer Bürger in und um Wasenberg. Wer Wolf gesehen hat, wird gebeten, sich direkt unter Tel. 0174-2478343 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kühe, Knollen und echt tolle Knüller
Schwälmer Bote

Kühe, Knollen und echt tolle Knüller

Hauptschwenda. Zahlreiche Besucher feiern Almabtrieb und Kartoffelfest im Knüll.
Kühe, Knollen und echt tolle Knüller
B 454: Vollsperrung zwischen Neukirchen und Riebelsdorf
Schwälmer Bote

B 454: Vollsperrung zwischen Neukirchen und Riebelsdorf

Ab Montag beginnen die Arbeiten an den beiden letzten Bauabschnitten zwischen dem Ortseingang Rückershausen und der Ortsmitte Riebelsdorf.
B 454: Vollsperrung zwischen Neukirchen und Riebelsdorf
Wird Lost-Place zur Wellness-Oase? Investoren planen Nutzung der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik
Schwälmer Bote

Wird Lost-Place zur Wellness-Oase? Investoren planen Nutzung der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik

Seit 17 Jahren ist die ehemalige Reha-Klinik in Neukirchen nun schon verlassen und inzwischen zu einem Lost-Place verkommen. Das soll sich jetzt ändern. Investor Stefan …
Wird Lost-Place zur Wellness-Oase? Investoren planen Nutzung der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik
Stadt verschenkt Blumensamenmischungen für ein buntes Blütenmeer in Schwalmstadt
Schwälmer Bote

Stadt verschenkt Blumensamenmischungen für ein buntes Blütenmeer in Schwalmstadt

Die Stadt hat sich zum Ziel gesetzt, 50+X neue Blühflächen in privaten Gärten entstehen zu lassen. Zum Start gibt es „Schwalmstadts blumige Mischung“ geschenkt.
Stadt verschenkt Blumensamenmischungen für ein buntes Blütenmeer in Schwalmstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.