69. Hutzelkirmes findet an vier Tagen in Treysa statt

+
Es kann losgehen: Die Treeser Kirmesburschen haben ein tolles und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.

Das Programm der 69. Hutzelkirmes ist abwechslungsreich. Die Treeser Kirmesburschen haben sich für Jung und Alt einiges einfallen lassen.

Treysa. Die Treysaer Hutzelkirmes wird in diesem Jahr nach zweijähriger Pause wieder gefeiert und findet traditionell am zweiten Augustwochenende von Freitag bis Montag, 11. bis 14. August, statt. Neben dem täglichen Rummel bei freiem Eintritt haben die Kirmesburschen ein abwechslungsreiches Programm organisiert.

Die 69. Hutzelkirmes beginnt mit einem echten Kracher. Am Freitag präsentiert „Lokschuppen Treysa on Tour“ ab 19.30 Uhr einen Konzertabend der besonderen Klasse an der Lehmenkaute. Die Vorband „More Gain“ bringt ehrliche, leidenschaftlich gespielte Musik mit einmalig authentischen Covern aus Southern Rock und Blues-Rock auf die Bühne. Danach bringt die Band „Four Roses“ mit rockigen Songs das Festzelt zum Kochen (Eintritt kostet acht Euro).

Am Samstag findet ab 14.30 Uhr ein Senioren-Nachmittag statt. Die Stadtverwaltung lädt Bürger, die mindestens 70 Jahre alt sind, zu einigen fröhlichen Stunden unter dem Kirmeszelt ein. Dabei werden auch altverdiente Mitglieder der Kirmesburschen geehrt. Umrahmt wird das Ganze von der „Original Schwalmtal Blasmusik“.

Offizielle Eröffnung mit Bieranstich

Um 16.30 Uhr wird die Kirmes dann offiziell mit dem Bieranstich durch Bürgermeister Stefan Pinhard eröffnet. Ab 20 Uhr sorgen die „Bobtowncats“ mit gekonntem Rock’n’Roll und Rockabilly für Stimmung. Diese Formation hat sich im Laufe der Jahre eine feste Fangemeinde geschaffen und überzeugt mit handgemachter echter Musik aus den Golden Sixties (Einritt kostet fünf Euro).

Unterbrochen wird der Abend durch ein prachtvolles Platzfeuerwerk, das über der Lehmenkaute den Himmel in bunten Farben erstrahlen lässt. Weiter geht es mit Tanz und Stimmung bis in die frühen Morgenstunden mit „Bäck to the Future“, einer noch jungen Band mit Musik aus allen Zeitzonen für alle Generationen.

Familiennachmittag findet am Sonntag statt

Der Sonntag beginnt um 11.15 Uhr mit dem traditionellen Ökomenischen Gottesdienst. Im Anschluss bieten die Kirmesburschen im Zelt ein Mittagessen an. Bei leckerem Krustenbraten mit Rosmarinkartoffeln und bayerischem Kraut kann die heimische Küche kalt bleiben.

Ab 14 Uhr startet das Nachmittagsprogramm für die ganze Familie. Die Freiwillige Feuerwehr Treya zeigt eine Fahrzeug- und Geräteschau sowie einige Übungen mit viel Rauch und Action. Mitglieder des Science Fiction Fan-Clubs „United Force Squad“ und „Renegade Force“ präsentieren ihre Kostüme und ihr Equipment – fotografieren und eigene Kostüme sind erwünscht. Wer sich etwas entspannen mochte, kann im Festzelt Kaffee und Kuchen genießen.

Ab 14.30 Uhr ist es außerdem möglich, dass sich die kleinen Besucher in Dracula, Prinzessin, Spiderman und Co. verwandeln. Ab 17 Uhr haben die Kirmesburschen das „Blasorchester Schwalmstadt“ in Zusammenarbeit mit der Stadtsparkasse Schwalmstadt gewinnen können. Bei einem Dämmerschoppen mit offenem Ende kommen auch die Anhänger gut gemachter Blasmusik auf ihre Kosten.

Der Montag steht ganz im Zeichen des traditionellen Bürgerschoppens. Zur Einstimmung gibt es um 13 Uhr ein Platzkonzert mit Freibier auf dem Marktplatz. Gemeinsam mit dem Magistrat geht es dann zum Festplatz, wo ab 14 Uhr alle Besucher sowie heimische Betriebe und Vereine mit den „Schwälmer Jungs“ und „Alpentross“ bis in die frühen Morgenstunden die Hutzelkirmes ausklingen lassen können. Für den Bürgerschoppen können Tische bei Dieter Dötenbier unter Tel. 01523-1077135 oder per E-Mail an doeten-betten-bier@t-online.de reserviert werden.

Treeser sollen Flagge zeigen

Eine alte Tradition der Kirmesburschen war es, Treysa zur Hutzelkirmes mit Wimpelketten zu schmücken. In diesem Jahr ist das aber nicht möglich. Vor einigen Jahren haben Bürger und Geschäftsleute Flaggen für ihre Häuser erworben. Die Kirmesburschen rufen deshalb alle Besitzer auf, diese während der Kirmes anzubringen und Flagge zu zeigen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streit zwischen Kleinbus-Unternehmern und Kreisverwaltung geht weiter

Auch nach fast einem Jahr reißt die Kritik nicht ab: Die Kleinbusunternehmer fühlen sich von der Kreisverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises ungerecht behandelt.
Streit zwischen Kleinbus-Unternehmern und Kreisverwaltung geht weiter

Es war wohl Brandstiftung: 300.000 Euro Schaden bei Feuer in ehemaliger Neukirchener Reha-Klinik

Am gestrigen Montag stand die Cafeteria in der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, der Schaden ist jedoch …
Es war wohl Brandstiftung: 300.000 Euro Schaden bei Feuer in ehemaliger Neukirchener Reha-Klinik

Erste Kinderferienspiele in Schwarzenborn waren voller Erfolg

Hessens kleinste Stadt stellte erstmals ein Programm für Ferienkinder zusammen, das gut angenommen wurde.
Erste Kinderferienspiele in Schwarzenborn waren voller Erfolg

Neukirchen: Unbekannte schlagen Schaufensterscheibe ein

Am Samstag haben bislang unbekannte Täter eine Schaufensterscheibe eingeschlagen. Die Polizei bittet um Hinweise.
Neukirchen: Unbekannte schlagen Schaufensterscheibe ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.