SG Immichenhain/Ottrau feiert Meisterschaft der Kreisoberliga

+

Die Spielgemeinschaft Immichenhain/Ottrau holt sich den Meistertitel der Kreisoberliga Schwalm Eder. Mit Sektduschen und Jubelschreiben feierten sie.

Merzhausen. Seit letztem Samstag steht es fest: Die Spielgemeinschaft Immichenhain/Ottrau holt sich die Meisterschaft der Kreisoberliga Schwalm Eder.

Sergej Lichonin brachte die Mannschaft beim Auswärtsspiel gegen die Spielgemeinschaft Antrefftal/Wasenberg in der 34. Minute in Führung. "Wir haben danach zu 110 Prozent weitergespielt. Wir wussten, dass schnell ein Gegentor fallen könnte und mussten uns weiter konzentrieren", erzählte der Torschütze und wischte sich die letzten Tropfen der Sektdusche aus dem Gesicht.

Der Gegentreffer fiel  kurz darauf in der 45. Minute durch einen Elfmter. "Der war unberechtigt", berichtete Torwart Jonas Korell, der trotzdem genüsslich seine Zigarre paffte. Die hatte er extra für die Meisterfeier gekauft. Ob Fehlentscheidung oder nicht, nach Abpfiff war aber alles vergessen und die Freude groß. Sofort stürmte auch der Rest der Mannschaft und des Vereins auf den Rasen. Alle lagen sich in den Armen, überschütteten sich mit Sekt und stimmten Siegessänge an.

Mit der Meisterschaft hatte zu Beginn der Saison keiner gerechnet. Kapitän Roman Bernhardt hielt das große Weizenglas fest in seiner Hand und nahm einen kräftigen Schluck. Mit Jakob Stumpf ist er vor der Saison eine Wette eingegangen: Sollten sie die Meisterschaft holen, würde Bernhardt nach sechs Jahren wieder den ersten Schluck Alkohol trinken. "Ich trinke einfach nicht, das ist eine Lebenseinstellung. Aber bei dem Sieg schmeckt’s natürlich", erzählte er lachend.

Auch der Spielertrainer Helge Hastrich ist stolz auf seine Jungs. "Das Ergebnis ist Wurst. Wir haben zwar nicht auf ein Unentschieden hingespielt, aber wir wussten, dass es uns reichen würde." Besonders die Charakterstärke zeichne die Mannschaft aus. Viele spielen seit Jahren zusammen, sie kennen und schätzen sich. "Wir wissen, dass wir nächstes Jahr gegen den Abstieg spielen, aber wir versuchen die Liga zu halten."  Was die nächste Saison letztendlich bringt, war den Spielern aber an diesem Tag egal. Sie sind Meister, sie steigen auf. Das ist alles, was für sie zählt.

Fotos: Landzettel

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steinwaldschule feiert 500 Jahre Schulstandort Neukirchen

Unter anderem ist eine Projektwoche geplant, während der sich die Schüler mit der Vergangenheit beschäftigen sollen.
Steinwaldschule feiert 500 Jahre Schulstandort Neukirchen

Einbruch in Kneipe an Treysaer Bahnhof

Der angerichtete Schaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt.
Einbruch in Kneipe an Treysaer Bahnhof

ZKV feiert Herrensitzung in Ziegenhain

Die Mitglieder des Ziegenhainer Karnevalsverein haben auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne gebracht.
ZKV feiert Herrensitzung in Ziegenhain

Einbruch in Schwarzenbörner Grundschule

Zwischen Samstag und Montag, 22. und 24. Februar, brachen unbekannte Täter in die Grundschule in der Schulstraße in Schwarzenborn ein und entwendeten Bargeld.
Einbruch in Schwarzenbörner Grundschule

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.