Tiernothilfe Schwalmstadt erhält 1.000 Euro für Kastrationsaktion

+
Haben keinen Besitzer: Viele Katzen leben herrenlos und vermehren sich unkontrolliert.  

Die Tiernothilfe Schwalmstadt erhält von der Kreissparkasse Schwalm-Eder einen Betrag von 1.000 Euro für die Kastration von herrenlosen Katzen.

Schwalmstadt. Katzen lieben es draußen herumzustreunern und ihre Umgebung kennenzulernen. Doch viele der Samtpfoten haben keinen Besitzer und vermehren sich unkontrolliert. Lange schon kümmern sich die Ehrenamtlichen der Tiernothilfe Schwalmstadt (TNH) um herrenlose Katzen. Sie fangen sie ein, kastrieren und chippen sie und lassen sie danach wieder frei.

Im Oktober 2016 hat die Kreissparkasse Schwalm-Eder wieder eine Spendenvoting-Aktion durchgeführt. Für diese hat sich auch die TNH beworben, um Geld für die Kastration und Kennzeichnung freilebender Katzen zu erhalten, und einen Betrag in Höhe von 1.000 Euro gewonnen. Die Kosten für vorherige Aktionen mussten zum größten Teil aus Spenden und Beiträgen der Mitglieder finanziert werden.

Durch den gewonnenen Betrag wird der Verein nun entlastet. Die TNH bittet die Bürger um Informationen, an welchen Orten sich herrenlose Katzen aufhalten. Zu erreichen sind die Ehrenamtlichen unter Tel. 0174-3242635. Die Aktion richtet sich nicht an Katzenbesitzer. Die können aber eine „Kastrations-Beihilfe“ in Höhe von 25 Euro bei der Tiernothilfe beantragen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Treysaerin reist für Freiwilligendienst nach Afrika

Nach dem Abi ins Ausland und dann gerne auch noch etwas Gutes tun – mit diesem Bestreben zieht es Lisa Langer ins weit entfernte Namibia.
Treysaerin reist für Freiwilligendienst nach Afrika

Treysa: Einbrecher klauen antike Wanduhr aus Wohnhaus

Es ist Dienstagmorgen in Schwalmstadt-Treysa: Dreiste Diebe brechen in ein Wohnhaus ein. Dann machen sie antike Beute. Jetzt sucht die Polizei nach Hinweisen.
Treysa: Einbrecher klauen antike Wanduhr aus Wohnhaus

Projekt gegen Gewalt in Ziegenhain vorgestellt - Heiko Maas zu Gast

Bundestagsabgeordneter Franke lud zur Informationsveranstaltung "Gewalt geht nicht" in das Ziegenhainer Hotel Rosengarten. Mit dabei war auch prominente Unterstützung …
Projekt gegen Gewalt in Ziegenhain vorgestellt - Heiko Maas zu Gast

Ottrau: Mann nach Verpuffung in Kfz-Werkstatt schwer verletzt

Während seiner Arbeitszeit erlitt ein 19-Jähriger aus Schrecksbach so schwere Verbrennungen, dass er in eine Spezialklinik geflogen werden musste.
Ottrau: Mann nach Verpuffung in Kfz-Werkstatt schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.