Keine Pfingst- und Salatkirmes: Volksfeste in Neukirchen und Ziegenhain offiziell abgesagt

+
Die 60. Babiller Pfingstkirmes hätte Ende Mai in Neukirchen stattfinden sollen.

Auch die Babiller Pfingstkirmes und die Ziegenhainer Salatkirmes sind von ihren Veranstaltern offiziell abgesagt worden.

Ziegenhain/Neukirchen. Gleich zwei traditionsreiche Volksfeste in der Schwalm fallen der Corona-Krise zum Opfer. Was nach dem Verbot für Großveranstaltungen bis 31. August zu erwarten war, wurde in dieser Woche von den Veranstaltern der Babiller Pfingstkirmes in Neukirchen, die Ende des Monats hätte stattfinden sollen, und der Ziegenhainer Salatkirmes (10. bis 15. Juni), offiziell bekanntgegeben.

Neukirchen: Karten für Mallorca-Party behalten Gültigkeit – Überraschungsact kommt hinzu

Die 60. Babiller Pfingstkirmes findet statt, allerdings nicht in diesem Jahr. Aufgrund der Corona-Pandemie sei die Burschenschaft Neukirchen gezwungen, die 60. Jubiläumskirmes um ein Jahr zu verschieben. „Die Gesundheit unserer Besucher liegt uns am Herzen und diese möchten die Burschenschaft Neukirchen und der Förderverein der Burschenschaft Neukirchen keinesfalls gefährden“, sagt Charly Waletzki, Erster Vorsitzender der Burschenschaft.

Auch die beliebte Festschrift werde dieses Jahr pausieren, jedoch pünktlich wie gewohnt vor Pfingsten 2021 in einer neuen Auflage erscheinen. Damit die Freude auf die Kirmes in Zeiten von Corona trotzdem bestehen bleibt, haben die Organisatoren das Programm nochmals erweitert. So erwartet die Besucher beispielsweise ein sechster Überraschungsact für die große „Mallorca-Party Neukirchen Vol. 3“. Bereits verkaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Weitere Highlights folgen im laufenden Jahr.

Ziegenhain: 292. Salatkirmes wird nicht stattfinden

Auch der Ziegenhainer Kirmesausschuss bedauert die Absage und gibt auf der Facebook-Seite der Stadt "Entdecke Schwalmstadt" bekannt: "Liebe Freunde der Ziegenhainer Salatkirmes, wir steckten inmitten der Planungen zur 292. Auflage unseres beliebten Traditionsfests. Vom 10. bis 15. Juni 2020 sollte die Salatkirmes wieder tausende Besucher in unsere Konfirmations- und Festungsstadt locken. Inzwischen wissen wir: Die 292. Ziegenhainer Salatkirmes wird nicht wie von uns geplant stattfinden. Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten haben sich am 15. April 2020 auf das weitere Vorgehen zur Eindämmung des Coronavirus verständigt. Großveranstaltungen bleiben bis mindestens 31. August 2020 untersagt.

Kein Festzug durch Ziegenhain: Die Salatkirmes muss in diesem Jahr ausfallen.

Schweren Herzens sagen wir auf dieser Grundlage die 292. Ziegenhainer Salatkirmes vom 10. bis 15. Juni 2020 ab. Nur zu gerne hätten wir - zusammen mit motivierten Schaustellern, tollen Musikern und vielen Besuchern aus der gesamten Region - ausgiebig Kirmes gefeiert. Aber die Gesundheit geht natürlich vor. Es ist unsere Verpflichtung, durch verantwortungsbewusstes Verhalten eine unkontrollierte Ausbreitung der Covid19-Pandemie zu vermeiden. Wir wünschen allen Schaustellern und Musikern, dem Festwirt und Getränkelieferanten sowie allen Gästen und Freunden der Ziegenhainer Salatkirmes, dass Sie gut durch diese herausfordernde Zeit kommen. Bleiben Sie vor allem gesund! Wir sehen uns wieder - in Ziegenhain!"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zum Tag des Fachwerks: Führung durch Ziegenhain am Sonntag

Am Sonntag ist Tag des Fachwerks. Aus diesem Grund bietet der "Stadtgeschichtliche Arbeitskreis" eine Führung durch die Konfirmationsstadt Ziegenhain an.
Zum Tag des Fachwerks: Führung durch Ziegenhain am Sonntag

Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand in Ottrau-Schorbach

Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen - Schaden im sechsstelligen Eurobereich
Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand in Ottrau-Schorbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.