Nach Um- und Anbau: Kita Ottrau ist eine der modernsten im Kreis

1 von 8
2 von 8
3 von 8
4 von 8
5 von 8
6 von 8
7 von 8
8 von 8

Die Kindertagesstätte in Ottrau ist eine der modernsten im Schwalm-Eder-Kreis. Erst vor Kurzem wurde sie aufwendig an- und umgebaut. Ottraus Bürgermeister Norbert Miltz, Bauamtsleiterin Renate Ide und Kita-Leiterin Gisela Euler gewährten lokalo24.de Einblicke in die schmucke Kita.

Ottrau. In der Kita Ottrau fühlen sich die Jüngsten und deren Erzieherinnen und Erzieher merklich wohl. Kein Wunder, dürfen sie doch ihre Vormittage und inzwischen auch Nachmittage in einer hoch modernen und großzügigen Einrichtung verbringen. „Wir haben eine der besten Kindertagesstätten in der Region“, behauptet Bürgermeister Norbert Miltz. Davon überzeugte sich nun der SCHWÄLMER BOTE bei einem Ortstermin. Wegen stetig steigender Nachfrage und immer mehr Anmeldungen musste die in 1970 erbaute und von 2013 bis 2014 sanierte Kita angebaut werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Auf insgesamt fast 920 Quadratmetern erstrecken sich nun ein Bewegungsraum, drei Krippengruppen, vier altersübergreifende Gruppen, drei Küchen, Personal- und Besprechungsräume sowie liebevoll eingerichtete Sanitärräume für insgesamt 100 Kinder, 13 Erzieherinnen und einen Erzieher. „Hier macht es richtig Spaß, zu arbeiten“, gibt Kita-Leiterin Gisela Euler zu. Das liegt wohl auch daran, dass sie und ihr Team von der gesamten Einrichtung aus in den großzügigen Außenbereich blicken können. Im Februar vergangenen Jahres stellte die Ottrauer Gemeindevertretung die politischen Weichen für die Erweiterung der Kita und für die Änderung des Eingangsbereichs.

Anbau im Rekordtempo

Gemäß der Vorlage des Architekturbüros Thomas Schäfer entstanden auf 295 Quadratmetern ein zweiter Ruheraum, ein neuer Sanitärbereich, eine zusätzliche Krippengruppe, zwei Schlafräume, ein Personalzimmer, ein Sanitärraum für die Krippe, ein Bewegungsraum, zwei Toiletten und ein Hauswirtschaftsraum. Im Gemeindehaushalt wurden 490.000 Euro bereitgestellt. Ein Antrag auf Zuschüsse aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2015 bis 2018“ des Landes Hessen ist gestellt. Damit die Baumaßnahmen zum neuen Kindergartenjahr fertiggestellt werden konnten, hatte die Gemeinde einen vorzeitigen Baubeginn beim Kreisausschuss beantragt. Der Spatenstich für den 295 Quadratmeter großen Anbau erfolgte am 2. Juni. Bemerkenswert ist, dass der Anbau der Kita schon am 2. Januar, also nur sieben Monate nach Baubeginn, in Betrieb genommen werden konnte. „Das war schon sportlich“, lobt Miltz die schnelle Umsetzung des Projekts. Die gesamte Einrichtung wird mit Hilfe von zwei Wärmepumpen und über Fußbodenheizung beheizt. Bei der Beleuchtung wurden im Anbau moderne LED-Lampen verwendet. „Bei den Ausgaben stehen wir derzeit bei 473.000 Euro. Es stehen noch Rechnungen in Höhe von rund 44.000 Euro offen“, sagt Miltz. Für die Einrichtung seien 30.000 Euro zur Verfügung gestellt worden. Davon sei das Mobiliar und die Küche im Schlafraum angeschafft worden.

Jetzt ist die Außenanlage dran

Die Außenanlage soll im Frühjahr fertiggestellt werden. Dabei ist vorgesehen, das Grundstück mit einem Stabmattenzaun einzuzäunen und eine Spielebene zu schaffen. Im unteren Bereich soll eine Handrutsche, im oberen eine viersitzige Wippe ihren Platz finden. Die Planung für die Stichstraße zur Kita, also direkt am Eingangsbereich für die Krippengruppen, wird aktuell vom Ingenieurbüro vorbereitet. Die Ausführung soll im zweiten Quartal des laufenden Jahres erfolgen. Hier sollen genügend Parkplätze für Mitarbeiter und für Eltern entstehen, die ihre Kinder zur Krippe fahren und sie dort wieder abholen. „Die Parkplätze vor dem zweiten Eingang sollen den Verkehr im Bereich von Schule und Kita etwas entzerren“, erklärt Bauamtsleiterin Renate Ide. Die offizielle Einweihung der modernisierten Kita, die seit Anfang Januar wieder in Betrieb ist, ist für Mitte Mai geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schrecksbach: Unbekannte brechen in Vereinsheim ein

Unbekannte Diebe stiegen in ein Vereinsheim in Schrecksbach ein. Dabei machten sie Beute.
Schrecksbach: Unbekannte brechen in Vereinsheim ein

Landrat Becker besucht Betriebe des Schwalm-Eder-Kreises

Landrat Becker und Vizelandrat Kaufmann touren durch den Schwalm-Eder-Kreis, um sich über dessen Betriebe zu informieren.
Landrat Becker besucht Betriebe des Schwalm-Eder-Kreises

Video und Bilder zum Motocross Hessencup in Schrecksbach

Der Duft von großem Motorsport lag am Wochenende in der Schrecksbacher Luft. Auf dem Motocross-Gelände „Rund am Bodenrain“ fand nach zehnjähriger Pause wieder ein …
Video und Bilder zum Motocross Hessencup in Schrecksbach

Modenschau zum 65-jährigen Geburtstag von Vockeroth

Die Models legten bei der Modenschau zum 65-jährigen Geburtstag des Modehauses Vockeroth einen ganz besonderen Catwalk hin.
Modenschau zum 65-jährigen Geburtstag von Vockeroth

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.