Kitas in Schwalmstadt setzen auf Facebook

+
In regelmäßigen Abständen gibt es auf der Facebook-Seite der Stadt Basteltipps und Videos aus den Kitas.

Seit knapp zwei Monaten sind die Kindertagesstätten und Kindergärten - bis auf die Notgruppen - geschlossen. Um in der Corona-Krise dennoch den Kontakt zu den Kita-Kindern aufrechtzuerhalten, gehen die Erzieher in Schwalmstadt neue Wege. Dabei kommen auch die sozialen Medien zum Zug. 

Schwalmstadt. Seit dem 17. März sind Kindertagesstätten und Kindergärten – bis auf wenige Plätze zur Betreuung in Notgruppen – geschlossen. Wie Heike Hoch, Koordinatorin der Kindertageseinrichtungen berichtet, ist diese Situation für Kinder sowie Erzieher gleichermaßen herausfordernd.

Während die Kinder derzeit keinen direkten und persönlichen Kontakt zu wichtigen Bezugspersonen wie Kita-Mitarbeitern haben, fehlt es den Erziehern am Kern ihrer beruflichen Selbstverwirklichung: Sie dürfen nicht mit allen Kindern persönlich arbeiten und tragen somit derzeit auch nicht zu deren sozialer, psychischer und körperlicher Entwicklung bei.

 „Wir vermissen die Kinder“, bringt es Hoch auf den Punkt. Aus diesem Grund haben die Erzieher in Schwalmstadt nun die Entscheidung getroffen, regelmäßig indirekt mit den Kindern in Kontakt zu treten. „Wir wenden uns wöchentlich mit einem Spiel- und Beschäftigungsangebot an unsere lieben Kinder wenden. Dazu gibt es kurze Videos oder PDFs auf der Facebook-Seite der Stadt Schwalmstadt“, erklärt Hoch.

Mit den Facebook-Clips soll die bislang stattgefundene Kontaktaufnahme, die über Zusendung von Briefen, Ostergeschenken und Beschäftigungsmaterial erfolgte, ausgeweitet werden. Auch Stefan Pinhard begrüßt die Idee. „Das ist eine wichtige und notwendige Initiative. Gerade jetzt, in einer Zeit, die Eltern stark beansprucht, sind Spiel- und Beschäftigungsangebote wichtiger Input zur Entlastung der Eltern und zur Förderung der Kinder“, so Schwalmstadts Bürgermeister.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Altkleidercontainer brennt in Ziegenhain

Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag, 28. Mai, gegen 4.35 Uhr einen Altkleidercontainer in der Ernst-Ihle-Straße in Ziegenhain in Brand gesteckt.
Altkleidercontainer brennt in Ziegenhain

Schwälmer Hoffnungssteine symbolisieren Zusammenhalt während Coronakrise

Bunt bemalte Steine sollen in der aktuellen Coronalage Hoffnung spenden.
Schwälmer Hoffnungssteine symbolisieren Zusammenhalt während Coronakrise

Zum Tag des Fachwerks: Führung durch Ziegenhain am Sonntag

Am Sonntag ist Tag des Fachwerks. Aus diesem Grund bietet der "Stadtgeschichtliche Arbeitskreis" eine Führung durch die Konfirmationsstadt Ziegenhain an.
Zum Tag des Fachwerks: Führung durch Ziegenhain am Sonntag

Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand in Ottrau-Schorbach

Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen - Schaden im sechsstelligen Eurobereich
Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand in Ottrau-Schorbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.