Kreisreiterverein der Schwalm: Großes Hallenturnier im Februar

+
Schnell unterwegs: Melina Ullrich mit Sirius Ass. Foto: Landzettel

Zwei große Turniere stehen in diesem Jahr auf dem Programm. Darüber hinaus ist ein Springlehrgang mit Alois Pollmann-Schweckhorst geplant.

Ziegenhain. Die Reiter des Kreisreiterverein der Schwalm (KRV) können auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken. Die Jugend freute sich über bestandene Reitabzeichenprüfungen und die Turnierreiter konnten sich nahezu alle mit Erfolgen und Siegen in Dressur und Springen der Klasse E bis S in die Listen eintragen.

Dazu kamen noch  Auszeichnungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung für diejenigen, die mit besonders gutem Reitstil  auffielen, eine Qualifizierung für das Bundeschampionat des Deutschen Springpferdes und sogar eine Teilnahme beim Internationalen Reitturnier in der Festhalle in Frankfurt. Außerdem wurde ein Schulpferd in die wohlverdiente Rente entlassen. Dafür konnten zwei neue Pferde ihren Dienst im Schulbetrieb für die großen und kleinen Reitschüler des Vereins antreten.

KRV der Schwalm geht gut gerüstet in die Saison 2016

Der Vorstand des KRV der Schwalm, um Vereinsvorsitzenden Eckhard Glintzer, ist nun seit einem Jahr im Amt.Die vergangenen Monate wurden genutzt, um Bewährtes fortzuführen, aber auch gemeinsam neue Ideen zu entwickeln, um den Mitgliedern  und Reitsportfreunden auch im neuen Jahr einiges bieten zu können.

Nationenpreisreiter kommt in die Schwalm

Besonders das Thema Ausbildung von Pferd und Reiter wird beim KRV der Schwalm groß geschrieben. Neben Unterricht auf Schulpferden, bot der Verein seinen Mitgliedern bereits in der Winterarbeit eine Vielzahl an Lehreinheiten in der Dressur- sowie auch im Springen an. Dabei konnten die Teilnehmer vom Wissen und der Erfahrung der namenhaften hessischen Ausbilder, wie Rolf Petruschke und Frank Mohr in der Dressur sowie Michael Most und Dietmar Koch im Springreiten, profitieren.

Ein besonderes Highlight erwartet die Springreiter auch in diesem Frühjahr. Samstag bis Sonntag, 9. bis 10. April, kommt kein Geringerer als Alois Pollmann-Schweckhorst, der international erfolgreiche Trainer und Nationenpreisreiter, zum KRV der Schwalm. Der sympathische Ausbilder – der auch Bundestrainer der norwegischen Springreiterequipe ist – bereitet die Reiter und ihre Pferde mit wichtigen Tipps auf die Freiluft-Saison vor. Auch Zuschauer sind zum Lehrgang eingeladen.

Am Anfang des Jahres wurden zunächst die Böden in beiden Vereinsreithallen verbessert und aufgefrischt. Mehrere Tonnen Sandgemisch  sorgen nun für einen optimal Untergrund. Davon profitieren die Reiter bereits in drei Wochen. Dann nämlich steht das Hallenreitturnier an. Von Freitag bis Sonntag, 26. bis 28. Februar, messen sich die Teilnehmer in spannenden Wettkämpfen der Klasse A bis M in Dressur und Springen. Die Zuschauer können sich auf viele namenhafte Reiter aus dem Gebiet rund um den Schwalm-Eder Kreis freuen.

Neues Konzept für den "Schwalm Klassiker"

Ein völlig neues Konzept hat sich der Vorstand für das große Sommer Reitturnier vorgenommen. Der "Schwalm Klassiker" wird zum ersten Mal auf zwei Wochenenden verteilt. Das Dressurturnier findet von Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. Juli statt, das Springturnier eine Woche später, von Freitag bis Sonntag, 8. bis 10. Juli. Dadurch wird die Organisation der Veranstaltung um einiges erleichtert. Außerdem verläuft  sich das Turnier nicht mehr auf dem großen Gelände an der Lämmerweide. Nahezu alle Spring- und Dressurprüfungen werden auf dem großen Außenplatz stattfinden. So müssen sich die Zuschauer auch nicht mehr zwischen einzelnen Prüfungen entscheiden, sondern können mehrere Wettbewerbe verfolgen.

Den Sponsoren des Turniers bietet der Verein durch die Teilung auf zwei Wochenenden optimale Voraussetzungen, die Werbebotschaft ihres Unternehmens beziehungsweise ihres Produktes bestmöglich zu platzieren.

Alle Informationen zum Verein sowie zu Lehrgängen und Veranstaltungen werden aktuell und immer zeitnah auf der Hompage www.krvderschwalm.de  veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eintracht Stadtallendorf: Reiner Bremer bewahrt Ruhe

Derzeit kämpft Eintracht Stadtallendorf um den Klassenerhalt. Trotzdem stehen Vorstand, Trainer und Spieler nicht unter Druck.
Eintracht Stadtallendorf: Reiner Bremer bewahrt Ruhe

„Radspaß im Rotkäppchenland“ findet erstmals an mehreren Tagen statt

Ein ganzer Sommer im  Sinne der Radfahrer: Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre wird der "Radspaß im Rotkäppchenland" 2019 den ganzen Sommer lang veranstaltet.
„Radspaß im Rotkäppchenland“ findet erstmals an mehreren Tagen statt

Einbruch in Treysaer Schwalmgymnasium: 1.000 Euro Sachschaden und Geld gestohlen

Circa 70 Spindfächer hebelten Einbrecher im Treysaer Schwalmgymnasium auf bevor sie noch Geld aus einem Tresor stahlen.
Einbruch in Treysaer Schwalmgymnasium: 1.000 Euro Sachschaden und Geld gestohlen

Mountainbike im Wert von 10.000 Euro in Gilserberg gestohlen

Unbekannte Täter haben am Sonntagmittag, 14. April, in der Bahnhofstraße in Gilserberg ein Mountainbike im Wert von 10.000 Euro gestohlen.
Mountainbike im Wert von 10.000 Euro in Gilserberg gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.