Kronkorken-Sammler aus Riebelsdorf startet neuen Weltrekordversuch

+
Er macht weiter: Hans Dietz möchte seine Kronkorken-Sammlung erweitern, um irgendwann doch ins Guinness-Buch der Weltrekorde zu kommen.

Eigentlich wollte Hans Dietz seine Kronkorken-Sammlung in den Müll werfen. Doch unsere Leser machten dem Riebelsdörfer Mut. Jetzt sammelt er weiter, aber braucht Unterstützung.

Neukirchen-Riebelsdorf. Es ist erst wenige Wochen her, als Hans Dietz in der Redaktion von lokalo24.de stand und um Hilfe bat. Damals wollte er mit seiner Kronkorken-Sammlung ins Guinness-Buch der Rekorde (lesen Sie dazu:Riebelsdörfer wollte mit Kronkorken-Sammlung ins Guinness-Buch). Leider musste er feststellen, dass es bereits eine größere Sammlung gibt und seine 37.600 Blechdeckel nicht für einen neuen Rekord ausreichen.

Sein Traum ist geplatzt – vorerst. Denn vor einigen Tagen stand der Riebelsdörfer erneut in den Redaktionsräumen, diesmal mit positiven Neuigkeiten im Gepäck. Aufgrund unserer Berichterstattung hat Dietz viele Kronkorken geschenkt bekommen. Ein guter Grund, um weiterzusammeln, findet er. Denn der Rentner wollte eigentlich schon alles an den Nagel hängen.

„Dank der Spenden bin ich mittlerweile bei mehr als 70.000 Kronkorken. Jetzt kann ich es vielleicht doch noch schaffen“, sagt Dietz. Doch um sich seinen Traum vom Weltrekord zu erfüllen, braucht er Unterstützung. „Ich weiß, dass es nicht von heute auf morgen zu realisieren ist. Aber wenn jemand Kronkorken loswerden möchte, hole ich sie gerne ab.“ Wer Hans Dietz unterstützen möchte, kann sich mit ihm unter Tel. 06694-6383 in Verbindung setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Video und Fotos: CastAct-Künstler sangen in der Immichenhainer Klosterkirche

Vier Stimmen für ein Hallelujah: Künstler der CastAct Entertainment GbR begeisterten am zweiten Adventssonntag in der Immichenhainer Klosterkirche.
Video und Fotos: CastAct-Künstler sangen in der Immichenhainer Klosterkirche

Mehrere Tausend Besucher beim Hephata-Weihnachtsmarkt in Treysa

Die konnten an etwa 70 Marktständen schöne Deko und Geschenke kaufen.
Mehrere Tausend Besucher beim Hephata-Weihnachtsmarkt in Treysa

Erster Planungsentwurf vorgestellt: Neukirchener Steinwaldstadion soll für 1,3 Millionen saniert werden

Das Steinwaldstadion in Neukirchen soll im kommenden Jahr saniert werden. Dafür werden rund 1,3 Millionen Euro fällig. Am vergangenen Donnerstag wurde ein erster …
Erster Planungsentwurf vorgestellt: Neukirchener Steinwaldstadion soll für 1,3 Millionen saniert werden

Schwälmer Jahrbuch ist ab sofort erhältlich

Das Buch hat wieder mal viele interessante Geschichten aus der Schwalm parat.
Schwälmer Jahrbuch ist ab sofort erhältlich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.