Lichtinstallation und Live-Talk für die Demokratie im Schwalm-Eder-Kreis

Die Lichtprojektionen können in dieser Woche täglich, ab Einbruch der Dunkelheit be-staunt werden.
+
Die Lichtprojektionen können in dieser Woche täglich, ab Einbruch der Dunkelheit be-staunt werden.

Im Rahmen der „Tage der Demokratie“ werden diese Woche mit Einbruch der Dämmerung an die Fassaden der Klosterkirche Breitenau und der Heidelmann Kühllogistik GmbH in Schwalmstadt Slogans für Demokratie, Vielfalt, Toleranz sowie gegen Rassismus, Extremismus und Ausgrenzung mithilfe einer Lichtinstallation weithin sichtbar projiziert.

Schwalm-Eder. Im Rahmen der „Tage der Demokratie“ werden diese Woche mit Einbruch der Dämmerung an die Fassaden der Klosterkirche Breitenau und der Heidelmann Kühllogistik GmbH in Schwalmstadt Slogans für Demokratie, Vielfalt, Toleranz sowie gegen Rassismus, Extremismus und Ausgrenzung mithilfe einer Lichtinstallation weithin sichtbar projiziert.

Das Team des kreiseigenen Projekts „Gewalt geht nicht!“, der Jugendförderung des Schwalm-Eder-Kreises, ergänzt damit die „Tage der Demokratie“, die seit dem 2. bis 6. November, mittels Online-Vorträgen, -Workshops und einem Livetalk stattfinden.

Im Livetalk mit dem Titel „Haltung zeigen – jetzt erst recht!“ tauschen sich Landrat Winfried Becker, Polizeidirektionsleiter Hubertus Hannappel, Christopher Vogel vom MBT-Kassel sowie ein Schulleiter zur aktuellen Gefährdung unserer Demokratie aus. Themen sind u.a. Corona-Demonstrationen und Verschwörungserzählungen. Der Talk wird auf dem Youtube-Kanal des Schwalm-Eder-Kreises am heutigen Freitag ab 14.30 Uhr übertragen.

Die Lichtprojektionen können in dieser Woche täglich, ab Einbruch der Dunkelheit bestaunt werden.

Nähere Informationen zu den Lichtinstallationen und dem Livetalk „Haltung zeigen – jetzt erst recht!“ gibt es unter www.gewalt-geht-nicht.de.

Foto: Werner/Kreisverwaltung Schwalm-Eder/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bilder: Rotkäppchensonntag lockt viele Besucher nach Schwalmstadt

Der Schwalmstädter Rotkäppchensonntag hatte viel zu bieten. Viele nutzten die Gelegenheit, um erste Weihnachtsgeschenke zu kaufen.
Bilder: Rotkäppchensonntag lockt viele Besucher nach Schwalmstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.