Livemusik mit Ausblick: „Welthits aus dem Wohnzimmer“ unter freiem Himmel

Freuen sich wieder live vor ihrem Publikum zu spielen: Sören Flimm und Nils Hofmann.
+
Freuen sich wieder live vor ihrem Publikum zu spielen: Sören Flimm und Nils Hofmann.

„Wir nutzen den aktuell gegebenen Rahmen, um den Menschen endlich wieder Live-Kultur anzubieten,“ sagen Sören Flimm und Nils Hofmann. Die beiden Musiker aus Neukirchen gehen ab dem kommenden Wochenende mit ihrem Programm „Welthits aus dem Wohnzimmer“ auf Panorama-Konzert-Tour.

Schwalm-Eder. Die Inzidenzen sinken und das kulturelle Leben erwacht langsam aber sicher aus dem Corona-Schlaf. Auch für Nils Hofmann und Sören Flimm geht es nach monatelanger Live-Konzert-Pause wieder auf die Bühne. „Nach der monatelangen Pandemiezeit nutzen wir den aktuell gegebenen Rahmen, um den Menschen endlich wieder Live-Kultur anzubieten,“ berichten die beiden Musiker aus Neukirchen. „Mit unserem Konzertprogramm ,Welthits aus dem Wohnzimmer‘ gehen wir auf eine kleine Panorama-Tour im südlichen Schwalm-Eder-Kreis und konzertieren an Orten, die ein besonderes Panorama bieten – alles unter freiem Himmel bei hoffentlich bestem Sommerwetter.“

Insgesamt vier Konzerte stehen in den kommenden acht Wochen auf dem Programm. Im Vorfeld der kleinen aber feiner Live-Tour sprachen wir mit Nils Hofmann und Sören Flimm.

Der Corona-Lockdown war für uns alle eine harte Zeit, ganz besonders für die Musik- und Veranstaltungsbranche. Wie habt Ihr diese Zeit überbrückt?

Nils Hofmann und Sören Flimm: Zunächst waren auch wir – wie viele andere auch – in einer Art Schockstarre. Es war einfach alles so unwirklich, was da passiert ist. Innerhalb weniger Tage kam eine Absage nach der anderen, von persönlichen Umständen und Schicksalsschlägen ganz zu schweigen.

Wir haben dann im letzten Sommer ein kleines Open-Air-Festival organisiert und auch daneben ein paar wenige kleine Konzerte spielen dürfen. Gen Winter brach dann wieder alles weg – so blieb uns wieder nur das Streaming, was wir punktuell mal gemacht haben. Alles in allem war es neben den wirtschaftlichen Folgen insbesondere emotional nicht immer einfach – aber wir haben immer versucht, nach vorn zu schauen und uns Dinge vorzunehmen, die eben den Rahmenbedingungen angepasst sind. Die Alternative war immer, nichts zu tun und auf eine bessere Welt zu warten – aber das war für uns keine Alternative.

Ab 9. Juli geht es für euch endlich wieder auf eine kleine Live-Konzert-Tour im südlichen Schwalm-Eder-Kreis. Worauf freut ihr euch am meisten?

Nils Hofmann: Am Allermeisten freuen wir uns darauf, endlich von der Bühne aus wieder in Gesichter schauen zu dürfen, das hat uns all die Monate sehr gefehlt. Menschen einen schönen Abend machen mit dem, was uns selbst auch unglaublich Spaß macht - darauf freuen wir uns! Das ist im Streaming nicht das Gleiche, denn zwischen den Songs schaut man dort in eine Kamera und es herrscht Stille. Nun endlich wieder Feedback und Reaktion von den Gästen zu bekommen, ist großartig für uns.

An vier verschiedenen Orten steht ihr in den kommenden zwei Monaten auf nicht alltäglichen Bühnen. Was ist das besondere an den Konzerten?

Sören Flimm: Ich glaube, wir werden eine besondere Atmosphäre spüren, denn neben uns haben ja auch die Gäste sehr lange Zeit kein Konzert besucht. Wir haben versucht, das Ganze mit einer schönen Atmosphäre zu unterstreichen, indem wir uns auf einen kleinen Rahmen beschränken und den Besuchern eine Wohlfühl-Atmosphäre bieten möchten– im eigenen Klappstuhl unter freiem Himmel, rundherum mit Lichterketten und schönem Sommerpanorama.

Nils Hofmann: Es finden ja alle Konzerte sozusagen „auf der grünen Wiese statt“, das heißt, wir kommen nicht an eine fertige Bühne mit vorhandener Ton- und Lichttechnik und einem Zuschauersaal. Das wird sicher besonders und wir sind total gespannt, wie es bei unseren Gästen ankommt.

Was hat euch zu der Auswahl der Konzertorte inspiriert?

Sören Flimm: Ich bin viel mit dem Mountainbike in der Region unterwegs, da kommt mir an schönen Orten oft der Gedanke „Hier müsste man mal ein Konzert machen“. Diesen Gedanken haben wir aufgegriffen und getreu dem Motto „Einfach machen“ losgelegt mit der Planung. Daraus ist dann unsere kleine Panorama-Tour entstanden.

Insbesondere die Totenkirche ist ein besonderer Ort für mich, da ich dort vor fast 15 Jahren das erste Mal als Gesangssolist auf der Bühne gestanden habe. Ich freue mich sehr, dass wir hier unsere Tour starten!

Nils Hofmann: Neben der Musik ist es uns wichtig, unseren Gästen ein besonderes Erlebnis zu bescheren. Und da war es sehr naheliegend, besondere Orte mit „Panorama“ zu wählen, die auch für sich genommen an lauen Sommerabenden schon eine Reise wert sind. Da ich aus Hüttenberg bei Wetzlar komme, lerne ich viele dieser schönen Orte in der Schwalm jetzt auch erst ganz neu kennen.

Die „Welthits aus dem Wohnzimmer“- Tour:

Freitag, 9. Juli 20 Uhr auf der Freilichtbühne an der Totenkirche in Treysa

Samstag, 24. Juli, 20 Uhr auf dem Plateau des Knüllköpfchens in Schwarzenborn „Deutsch-Special“

Sonntag, 8. August, 19 Uhr im Parkhotel „Zum Stern“, in Oberaula „Special Filmmusik/Musical“

Freitag, 27. August auf dem Plateau der Hohenburg in Homberg/Efze

Alle Konzerte – mit Ausnahme des Konzertes in Oberaula – finden als sogenannte Klappstuhlkonzerte statt: Die Gäste werden gebeten, eigene Sitzgelegenheiten mitzubringen, um so den individuellen Wohlfühlabstand zum Nachbarn selbst wählen zu können.

Für ein kleines kulinarisches Angebot sowie sanitäre Anlagen ist bei allen Konzerten gesorgt. Beim Konzert im Parkhotel „Zum Stern“ ist ein Imbiss im Ticketpreis inkludiert.

Bei Schlechtwetter wird die jeweilige Veranstaltung verschoben oder fällt aus, Informationen gibt es im entsprechenden Fall unter www.welthitsausdemwohnzimmer.de.

Eintrittskarten gibt es unter www.welthitsausdemwohnzimmer.de.

6 x 2 Karten zu gewinnen

Für die Konzerte in Schwarzenborn am 24. Juli und in Homberg am 27. August in Schwarzenborn verlosen wir jeweils 3 x 2 Karten. Gewinnspielteilnehmer senden einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Welthits aus dem Wohnzimmer“ an gewinnspiel@ks.extratip.de und nennen ihren Namen und den Konzerttermin. Einsendeschluss ist am Dienstag, 6. Juli. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen viel Glück!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.