Madleen Khazim: die Schwälmer Stimme im Radio

+
Ist regelmäßig für bis zu 2,25 Millionen Menschen zu hören: FFH-Volontärin Madleen Khazim aus Ziegenhain.

Ihre Stimme geht ins Ohr: Madleen Khazim aus Ziegenhain ist Volontärin beim Radiosender FFH. Am Mittwoch erlebte die sympathische Schwalmstädterin den bisherigen Höhepunkt ihrer noch jungen Radio-Karriere: Sie moderierte erstmals live aus dem Funkhaus in Bad Vilbel.

Bis zu 2,25 Millionen Hörer pro Tag lauschen ihrer Stimme, wenn sie die Nachrichten spricht: Madleen Khazim aus Ziegenhain ist Volontärin bei Hit Radio FFH. Im Gespräch mit lokalo24.de schildert die 25-Jährige ihren Weg zum Radio: „Ich wollte schon immer gern etwas mit meiner Stimme machen. Und ich identifiziere mich mit der Region Nordhessen. Ich bin hier gern unterwegs, komme mit den Menschen ins Gespräch und schnappe Geschichten auf. Die dann unseren Hörern zu erzählen, macht einfach wahnsinnig viel Spaß.“

Am Mittwoch erlebte Khazim, die 20 Jahre lang in Schwalmstadt wohnte, ihren vorläufigen Höhepunkt während ihrer zweijährigen Ausbildung: Gemeinsam mit vier weiteren FFH-Volontären bestimmte sie den ganzen Tag über das Programm des zweitgrößten deutschen Privatsenders und moderierte sogar erstmals überhaupt live aus dem Funkhaus in Bad Vilbel. Die 25-Jährige berichtete während der Sendung „Azubi-Club“ von ihrem bisher schönsten FFH-Moment: eine Autofahrt mit Mark Forster.

Sie sollte den Sänger für ein Interview ins Studio Nordhessen fahren. Beide starteten spontan eine kleine Sightseeingtour durch Kassel. Am Mittwochabend war Khazim dann zusammen mit allen Journalisten-Lehrlingen im „FFH Club“ zu hören. „Ich habe schon viel Feedback bekommen. Ein alter Nachbar aus Ziegenhain beispielsweise hat nachgefragt, ob ich das bin, die da manchmal zu hören ist“, sagt Khazim nicht ohne Stolz.

Positive Aufregung vor der ersten Live-Moderation

Und auch ihre Freundinnen aus Schul- und Studienzeiten melden sich regelmäßig, um zu sagen, dass sie wieder einmal ihrer liebsten Radio-Stimme zugehört haben. Auf unsere Frage, ob Khazim vor ihrer ersten Live-Moderation aufgeregt war, gibt die 25-Jährige zu: „Wir Volontäre waren alle gut vorbereitet. Außerdem hat uns das ganze Team den Rücken gestärkt. Ich war auf eine positive Art aufgeregt. Nach den ersten fünf Minuten hat es dann einfach nur noch Spaß gemacht.“

Aber warum entschied sich Khazim für ein Volontariat beim Sender FFH? „Weil ich hier in einem kollegialen und familiären Umfeld arbeiten kann und viele Möglichkeiten habe, mich einzubringen und auszuprobieren“, erklärt Khazim. Schon in ihrer Kindheit habe sie über das Radio zu Hause und im Auto der Eltern FFH gehört. „Ich bin mit dem Sender, den Moderatoren und Reportern aufgewachsen. Deswegen wollte ich schon immer Teil des FFH-Teams werden“, erinnert sich Khazim. Ihre Entscheidung bereut sie nicht: „Ich bin gerne gut drauf. Und FFH ist ein Gute-Laune-Sender. Das passt zusammen“, bringt es die sympathische Wahl-Kasselerin auf den Punkt.

EXTRA-INFO zur Person:

Madleen Khazim wurde 1992 in Schmalkalden (Thüringen) geboren. Im Alter von nur zwei Jahren zog sie, gemeinsam mit ihren Eltern, nach Ziegenhain. An ihr Abitur am Treysaer Schwalmgymnasium, schloss sich ein Studium der Medienwissenschaften mit dem Bachelor-Abschluss an der Philipps-Universität in Marburg an. Während des Studiums jobbte Khazim in einem Nachhilfe-Institut für Deutsch, absolvierte Praktika und arbeitete als freie Mitarbeiterin für das FFH-Studio in Kassel.

Wenn die 25-Jährige mal nicht gerade für den Sender in Nordhessen unterwegs ist, dann verbringt sie ihre Freizeit am liebsten mit Pferden. Die passionierte Reiterin ist auch eine echte Leseratte. Bei jeder Gelegenheit fiebert sie außerdem bei der MT Melsungen und den Kassel Huskies mit.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In Brand gesetzt? Strohballen fackelten in Neukirchen ab

Im Neukirchener Stadtteil Riebelsdorf fackelten am Donnerstagnachmittag rund 20 Strohballen ab. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Inbrandsetzung.
In Brand gesetzt? Strohballen fackelten in Neukirchen ab

Ziegenhain: Unbekannte klauen Piaggio-Roller

Als ein Rollerfahrer am Donnerstagmorgen zu seinem im Ziegenhainer Fünftenweg geparkten Piaggio gehen will, stellt er fest: Sein Fahrzeug wurde gestohlen.
Ziegenhain: Unbekannte klauen Piaggio-Roller

Ottrau: Unbekannte verkratzen Opel Zafira

In Ottrau haben Unbekannte einen Opel Zafira zerkratzt. Jetzt bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise.
Ottrau: Unbekannte verkratzen Opel Zafira

Punkband "Die Gichties" spielt bei Rocknacht in Obergrenzebach

Die Gichties sind zurück. 39 Jahre nach ihrer Gründung holt der Kulturverein Obergrenzebach die Schwälmer Deutschpunk-Band wieder auf der Bühne. Am Samstag, 21. Oktober, …
Punkband "Die Gichties" spielt bei Rocknacht in Obergrenzebach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.