Märchenhaftes Programm zum Rotkäppchensonntag in Schwalmstadt

+
Am 5. November geht es wieder eng zu in der Treysaer Bahnhofstraße. Dann nämlich steigt der beliebte Rotkäppchensonntag.

In Schwalmstadt geht es am 5. November wieder märchenhaft zu. Dann nämlich lockt der Rotkäppchensonntag mit vielen tollen Aktionen und verkaufsoffenen Geschäften in die größte Stadt des Schwalm-Eder-Kreises.

Gemütliches Bummeln, genussvolles Schlemmen, erlebnisreiches Shoppen und märchenhafte Unterhaltung – das alles und noch mehr erwartet die Besucher des Rotkäppchensonntags in Treysa am 5. November. In der Zeit von 12 bis 18 Uhr zeigt sich der Schwalmstädter Stadtteil Treysa wieder einmal besonders märchenhaft. Dass man bei einem Besuch in Treysa den „Sieben Geißlein“, „Rotkäppchen und dem Wolf“ oder dem „Goldesel“ begegnet, ist vielen bekannt. Denn diese Märchenskulpturen des Treysaer Bildhauers Lutz Lesch sind bereits seit Jahren besondere Hingucker und beliebte Fotomotive.

Beim diesjährigen Rotkäppchensonntag werden zudem noch ein abwechslungsreiches, märchenhaftes Unterhaltungsprogramm sowie musikalische und magische Attraktionen hinzukommen. So werden beispielsweise Rotkäppchen, Kobold und Elfe in den Straßen und Gassen von Treysa unterwegs sein. Mit im Gepäck haben sie kleine Präsente für die Kinder. Aber auch für Erinnerungsfotos stehen sie gerne bereit.

Kinderzauberland und Märchenstunde

Während des Rotkäppchensonntags gibt es natürlich auch wieder jede Menge Angebote für junge Besucher. Im neuen, ehrenamtlich geführten Altstadtladen auf dem Treysaer Marktplatz werden die Besucher zeitweise in die Welt der Märchen und Sagen entführt. In kuscheliger, gemütlicher Atmosphäre beginnt pünktlich zur vollen Stunde die Märchenstunde. Aus dem großen Märchenbuch der Brüder Grimm werden bekannte aber auch weniger bekannte Märchen gelesen. Kinder und Erwachsene können sich gleichermaßen auf die Abenteuer und Erlebnisse von Dornröschen, Hänsel und Gretel, Froschkönig und Co. freuen. Es werden insgesamt fünf Lesungen angeboten. Lesebeginn ist um 13, 14, 15, 16 und 17 Uhr.

Seifenblasen im Großformat

Kunterbunten Spaß gibt es mit den XXL-Seifenblasen-Künstlern. Als Elfe und Kobold verkleidet, zaubern sie gemeinsam mit Kindern von 14 bis 17 Uhr Riesen-Seifenblasen und zeigen anhand derer viele verschiedene Kunststücke. Weitere familienfreundliche Angebote wie ein Kinderkarussell, eine Hüpfburg oder das beliebte Kinderschminken sind in der Innenstadt zu finden. Im Kinderzauberland heißt es mitmachen und miterleben. Hier gibt es verblüffende Zauberei, Magie und gute Laune im kindgerechten Programm. Dabei können sich die jungen Besucher aktiv am Programm beteiligen.

Einer der Höhepunkte des Rotkäppchensonntags im vergangenen Jahr war übrigens Zauberer Gerrit. Da war es für die verantwortlichen Programmgestalter selbstverständlich, diese Show auch diesmal wieder in das Programm mit aufzunehmen. Der Vorhang zum Kinderzauberland auf der Zauberbühne in der Bahnhofstraße öffnet sich insgesamt dreimal: um 13.30 Uhr, um 15 Uhr und um 16.30 Uhr.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angehende Sozialassistenten besuchen Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Der Tod gehört zum Leben dazu. Um sich mit dem Thema auseinanderzusetzen besuchten angehende Sozialassistenten des Ziegenhainer BerufsschulCampus das Hospiz in …
Angehende Sozialassistenten besuchen Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Polizei warnt vor Taschendieben in Ziegenhain

Ein kleiner Rempler genügt, um potentielle Opfer abzulenken. Einer 74-Jährigen wurde am Mittwoch so die Geldbörse gestohlen.
Polizei warnt vor Taschendieben in Ziegenhain

Trainerwechsel beim SV Niedergrenzebach: Vorstandschef Oliver Weitzel im Interview

Der Vereinsvorsitzende des SV Blau-Rot Niedergrenzebach, Oliver Weitzel, spricht in unserem Interview über den Trainerwechsel und die Saisonziele seines Clubs.
Trainerwechsel beim SV Niedergrenzebach: Vorstandschef Oliver Weitzel im Interview

Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Die Kritik von Karsten Schenk, dem Vorsitzenden der Schwalmstädter CDU-Fraktion, an Schwalmstadts Bürgermeister Stefan Pinhard und Schenks Entscheidung, sein Mandat in …
Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.