Mann aus Willingshausen wird fast Opfer eines Betrugs

Betrüger versuchen es mit allen Mitteln. Ein Mann aus Willingshausen wurde fast Opfer einer ihrer Maschen.

Willingshausen. Ein 76-jähriger Rentner aus Willingshausen wurde am Dienstagmittag fast Opfer eines Betruges durch Gewinnversprechen.

Der Mann wurde über sein Mobiltelefon von einem unbekannten Täter angerufen. Der Betrüger versprach dem 76-Jährigen eine hohe Gewinnsumme und forderte eine Überweisung von 1.900 Euro für eine Gewinnauszahlung. Im Falle der Weigerung der Zahlung drohte er mit einer Rechtsklage.

Als der Rentner bei seiner Bank eine Überweisung durchführen wollte, wurde die Zahlung durch Überweisung durch einen Sparkassenmitarbeiter verweigert und die Polizei über den Fall informiert. Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Betruges wurden aufgenommen.

Folgende Tipps gibt die Polizei:

-Geben Sie auf keinen Fall persönliche Daten oder irgendwelche Gutscheincodes weiter!

-Überweisen Sie niemals Geld an Fremde!

-Legen Sie bei solchen Anrufen am besten einfach auf!

Ein in Aussicht gestellter Gewinn ist verlockend. Aber: Wenn Sie tatsächlich etwas gewonnen haben, werden Sie keine Kosten übernehmen müssen.

Daran ist sehr einfach zu erkennen, dass es sich bei den Anrufern um Betrüger handeln muss. Wer tatsächlich einen Gewinn für Sie hat, der kann/wird sich außerdem auch schriftlich bei Ihnen melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sachbeschädigung an Waldkindergarten Igelsheide in Treysa

Am vergangenen Wochenende beschädigten Unbekannte Gegenstände auf dem Grundstück des Waldkindergartens Igelsheide.
Sachbeschädigung an Waldkindergarten Igelsheide in Treysa

Einbruch in Treysaer Mehrfamilienhaus - Schmuck und Geld gestohlen

Am Samstag sind Unbekannte über einen Balkon in eine Erdgeschosswohnung eingebrochen.
Einbruch in Treysaer Mehrfamilienhaus - Schmuck und Geld gestohlen

Autor Berndt Schulz schreibt Bücher in einem ausgedienten Zirkuswagen in Holzburg

„Das Leben ist unerträglich – man muss es zum Roman machen“, sagt Berndt Schulz. In der Nachbarschaft zum KZ Sachsenhausen geboren und in den Trümmern Berlins …
Autor Berndt Schulz schreibt Bücher in einem ausgedienten Zirkuswagen in Holzburg

Klage zurückgezogen: Es besteht Baurecht für den Lückenschluss zwischen A49 und A5.

Die vom Bau betroffene Eigentümergemeinschaft hat ihre Klage zurückgezogen. Es gilt das Baurecht für den gesamten Lückenschluss der Autobahnen 49 und 5.
Klage zurückgezogen: Es besteht Baurecht für den Lückenschluss zwischen A49 und A5.

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.