Mann wird in Ziegenhain von drei anderen Männern zusammengschlagen

Bei dem Opfer handelt es sich um einen 46 Jahre alten Schwalmstädter, der mehrere Rippenbrüche erlitt.

Ziegenhain. Am Donnerstag, 31. Mai, wurde ein 46-jähriger Schwalmstädter gegen 22.50 Uhr von drei unbekannten Tätern angegriffen, zusammengeschlagen und getreten. Er erlitt dabei mehrere Rippenbrüche.

Der 46-Jährige befand sich auf der Landgraf-Philipp-Straße in Ziegenhain auf dem Gehweg, in Höhe des Alleeplatzes. Laut Zeugen habe er in einer Pose gestanden, als habe er eine Schusswaffe in der Hand. Plötzlich sei er zunächst von einem der insgesamt drei unbekannten Tätern mit einem Tritt gegen die Beine zu Fall gebracht worden. Anschließend hätten alle drei Täter auf den am Boden liegenden 46-Jährigen mehrmals eingetreten.

Die Täter sind dann in einen roten Pkw eingestiegen und in unbekannte Richtung geflohen. Von ihnen liegt bisher keine genaue Beschreibung vor. Der 46-Jährige wurde von einem Rettungswagen in das Klinikum Schwalmstadt gebracht, dort wurden mehrere Rippenbrüche festgestellt. Eine Schusswaffe konnte durch die alarmierte Polizei nicht festgestellt werden. Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt unter Tel. 06691-9430.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Schwarzenborn darf MVZ kommunal führen

Anfang August hat die Kassenärztliche Vereinigung die Zulassung erteilt.
Stadt Schwarzenborn darf MVZ kommunal führen

Einbrüche in Ziegenhain und Niedergrenzebach - Leergut gestohlen

Zweimal schlugen Täter in den vergangenen Tagen zu, beide Male waren unter anderem Pfandflaschen ihre Beute.
Einbrüche in Ziegenhain und Niedergrenzebach - Leergut gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.