Meterhoher Schnee: Familie Helwig aus Treysa verbrachte Urlaub im Rekordwinter Österreichs

+
Machte das Beste aus den riesigen Schneemassen: die Familie Helwig aus Treysa.

Meterhoher Schnee und Lawinengefahr: Diesen Urlaub wird die Familie Helwig aus Schwalmstadt-Treysa so schnell wohl nicht wieder vergessen.

Die Familie Helwig aus Treysa verbrachte ihren Urlaub mitten im österreichischen Rekordwinter. Vater Daniel Helwig kam prompt im österreichischen Fernsehen zu Wort. Dem Sender ATV gab er ein kurzes Interview. Der 42-Jährige verbringt – zusammen mit Vater Jochen Helwig, Ehefrau Carina und den gemeinsamen Kindern Lenja (15), Anton (13) und Oskar (8) – seinen Winterurlaub jedes Jahr am Hochkar in den Göstlinger Alpen.

Diesmal hatte die Familie bedauerlicherweise nicht viel vom etablierten Skiurlaub. Denn die Helwigs gelangten nicht einmal auf die Piste. Die österreichischen Behörden hatten das Wintersport-Gebiet schon vor Ankunft der Treysaer Familie als Katastrophengebiet eingestuft.

Familienvater Daniel Helwig gab kurzerhand noch ein Interview im österreichischen Fernsehen.

Die Lawinenwarnstufe 5 in den Bergen und die große Schneelast auf dem Dach der Ferienwohnung im Tal ließen den jüngsten Familienurlaub zu einem werden, den die Helwigs so schnell wohl nicht vergessen. Kurze Zeit habe es Überlegungen gegeben, den Urlaub abzubrechen. Dann nahmen sie es aber gelassen. Im Fernseh-Interview war der Galgenhumor von Familienvater Daniel Helwig zu hören: „Wir haben anscheinend zu viel für Schnee gebetet, es ist ein bisschen zu viel geworden.“ Beim Iglu- und Schneemänner bauen, Schlittenfahren und bei diversen Schneeballschlachten überwiegte schnell wieder die Lust am Winterurlaub.

Trotz der Gefahr ging mit dem Rekordwinter auch eine Faszination seitens der Touristen einher. Inzwischen ist die Familie Helwig wieder unversehrt in ihre Heimat zurückgekehrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Konzept Glamping: Gastronom Schimek will einen außergewöhnlichen Zeltplatz im Neukirchener Stadtpark

Schon bald wird der Sportplatz im Neukirchener Stadtpark ausgedient haben. Dann ziehen die Fußballer des SC Neukirchen auf ihren neuen Kunstrasenplatz um. Doch was …
Konzept Glamping: Gastronom Schimek will einen außergewöhnlichen Zeltplatz im Neukirchener Stadtpark

Konzept Bikepark: Jugendliche wollen im Stadtpark Neukirchen Extremsport machen

Schon bald wird der Sportplatz im Neukirchener Stadtpark ausgedient haben. Dann ziehen die Fußballer des SC Neukirchen auf ihren neuen Kunstrasenplatz um. Doch was …
Konzept Bikepark: Jugendliche wollen im Stadtpark Neukirchen Extremsport machen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.