Tor des Monats: Viktoria Schwalm aus Zella ist für ARD-Auszeichnung nominiert

1.FFC Turbine Potsdam - VfL Wolfsburg
1 von 1
1.FFC Turbine Potsdam - VfL Wolfsburg

Tolle Nachricht für die Profi-Fußballerin aus der Schwalm: Viktoria Schwalm ist für das "Tor des Monats" nominiert.

Potsdam/Zella. Gute Nachricht für Viktoria Schwalm. Die Profi-Fußballerin von Turbine Potsdam hat es mit ihrem Traumtor gegen den VfL Wolfsburg in die Endabstimmung zum „Tor des Monats“ geschafft.

Die Fußballerin wurde am 9. Dezember 1997 geboren. Aufgewachsen ist Schwalm im Willingshäuser Ortsteil Zella. In der Jugend war die 21-Jährige für die JSG Willingshausen und die SG Immichenhain/Ottrau aktiv. Im Jahr 2012 wagte sie den Schritt in das Jugendinternat des 1. FFC Turbine Potsdam. Drei Jahre später gelang ihr der Sprung in den Erstliga-Kader des Rekordmeisters, für den sie nun regelmäßig auf Torejagd geht.

Wer Viktoria Schwalm dabei unterstützen möchte, die beliebte ARD-Auszeichnung abzusahnen, kann ab sofort auf der Internetseite der ARD-Sportschaufür sie abstimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwälmer Jahrbuch 2020 mit Neuerungen

Das beliebte Schwälmer Jahrbuch beinhaltet wieder viele Jahresrückblicke und geschichtliche Artikel, greift aber auch neue Inhalte auf.
Schwälmer Jahrbuch 2020 mit Neuerungen

Schließung nach fast 40 Jahren: Wäscheetage in Treysa macht dicht

Der letzte macht das Licht aus: In Treysa schließt zum Jahresende die Wäscheetage Schäfer - nach 39 Jahren.
Schließung nach fast 40 Jahren: Wäscheetage in Treysa macht dicht

Unfall in Bad Hersfeld - 5.200 Euro Schaden

Die am Unfall beteiligten Personen wurden nicht verletzt.
Unfall in Bad Hersfeld - 5.200 Euro Schaden

Unfall bei Waltersbrück - zwei Menschen leicht verletzt

Eine Unachtsamkeit war vermutlich die Ursache eines Verkehrsunfalls am frühen Samstagabend, 7. Dezember, auf der L3067, zwischen Waltersbrück und Schlierbach.
Unfall bei Waltersbrück - zwei Menschen leicht verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.