Nach zehn Jahren Pause: Hessencup-Motocross in Schrecksbach

+
Motocross in Schrecksbach: Nach zehn Jahren Unterbrechung finden auf dem Motocross-Gelände "Rund am Bodenrain" wieder Hessencup-Läufe statt.

Motocross am Bodenrain: Nach zehn Jahren Unterbrechung trägt der MCS Schrecksbach wieder einen Hessencup-Lauf statt.

Schrecksbach. Röhrende Motoren, qualmende Reifen und jede Menge Staub in der Luft: Am Wochenende, Samstag und Sonntag, 16. und 17. September, veranstaltet der Motorsportclub Schrechsbach e.V im DMV nach zehn Jahren Pause wieder den Hessencup Motocross Meisterschaftslauf.

Das diesjährige Rennprogramm umfasst nahezu alle Fahrzeugtypen sowie Fahrer-alter und Erfahrungsklassen, die der Motocross-Sport zu bieten hat. Vom Hobbyeinsteiger auf zweirädrigen Maschinen, über Profis bis hin zu Quads sind alle am Start. Die Rennen können von Besuchern sowohl vom oberen Streckenabschnitt wie vom unteren Clubgelände verfolgt werden.

Wer hautnah am Renngeschehen beteiligt sein möchte, kann als Steckenposten fungieren, hierzu werden freiwillige Helfer benötigt, um die Sicherheit der Rennfahrer zu gewährleisten. Stärkung für Fahrer und Gäste gibt’s beim eigens organisierten Foodtruck „Food-Fahrbrik“. Die Papier und Fahrzeugabnahme ist schon am Freitagabend von 19 bis 21 Uhr.

Dies kann allerdings auch noch am Samstag von 7 bis 11.50 Uhr und von 15 bis 19 Uhr erledigt werden. Der Samstag wie auch Sonntag beginnt um 8 Uhr mit den Trainingsrunden der jeweiligen Fahrerklassen. Die Wertungsläufe beginnen Samstag um 12.10 Uhr und Sonntag um 11.58 Uhr. Weitere Details gibt’s auf der Homepage: www.mcs-schrecksbach.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf Einladung der IHK: 40 Schwälmer zu Besuch im türkischen Bursa

Schwalmstadts Bürgermeister Stefan Pinhard, Mitglieder des Magistrats und des Gewerbe- und Tourismusvereins G.u.T. reisten zusammen ins türkische Bursa.  
Auf Einladung der IHK: 40 Schwälmer zu Besuch im türkischen Bursa

Verdacht der sexuellen Belästigung in Treysa: Somalier soll 14-Jährige festgehalten und geküsst haben

Am Mittwochmorgen soll es am Bahnhof in Schwalmstadt-Treysa zur sexuellen Belästigung durch einen 21-jährigen Somalier gekommen sein.
Verdacht der sexuellen Belästigung in Treysa: Somalier soll 14-Jährige festgehalten und geküsst haben

Heute: NVV und Bahn AG unterschreiben Verträge zum barrierefreien Umbau des Bahnhofs Treysa

Heute: NVV und Bahn AG unterschreiben Verträge zum barrierefreien Umbau des Bahnhofs Treysa

Erneuter Währungsbetrug mit rumänischer Banknote bei Neukirchen

Auf der B254 kurz vor der Ortslage Neukirchen-Asterode wurde ein hilfsbereiter 45-Jähriger aus Neukirchen Opfer eines Währungsbetruges.
Erneuter Währungsbetrug mit rumänischer Banknote bei Neukirchen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.