Neues Kochbuch der Schwalm bringt Rezeptideen aus der Region

+
Mit Ideen aus der Region: Das neue Kochbuch der Schwalm lädt zum Nachkochen ein.

Mit alten und neuen Rezepten lädt das neue Kochbuch der Schwalm dazu ein, Rezepte aus der Region zuhause nachzukochen.

Schwalmstadt. Der Schwälmer Heimatbund hat ein neues Kochbuch herausgegeben. Simone De Santiago Ramos, die Leiterin des Museums in Ziegenhain, stellt im neuen „Kochbuch der Schwalm“ zahlreiche alte aber auch neue Rezepte vor.

Sie hat traditionelle Familienrezepte gesammelt, nachgekocht und aufgenommen. Eine andere wichtige Quelle waren alte Kochbücher, besonders zwei noch in Altdeutsch geschriebene, das von Ankatrin Schlick und das ihrer Tochter Anna Blum aus Niedergrenzebach. Einige Rezepte gibt es auch in Englisch. Ebenso findet man einen Abschnitt rund um die Küche in Schwälmer Platt. Daran hat besonders das Ehepaar Wilhelm aus Merzhausen mitgearbeitet.

Das handliche und fest gebundene Büchlein eignet sich auch sehr gut als Geschenk. Zum Preis von 9,80 Euro ist es direkt im Museum der Schwalm, im Onlineshop museumderschwalm.de, bei der Schwalmtouristik und dem örtlichen Buchhandel erhältlich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Ab sofort gibt es im Rotkäppchenland Geschichte im Miniformat und zwar im Form von Bastelbögen. Den Anfang macht der Junker-Hansen-Turm.
Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Martin Hett arbeitet seit 25 Jahren in der Fleischerei Bechtel

Am 1. August 1995 begann Martin Hett in dem Familienbetrieb in Zella seine Lehre zum Fleischer begann. Heute feiert er 25-Jähriges Betriebsjubiläum.
Martin Hett arbeitet seit 25 Jahren in der Fleischerei Bechtel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.