Übungsleiter fehlen: SC Neukirchen und MT Melsungen stellen einzige aktive Gerätturnabteilungen

+
Eingeschworene und erfolgreiche Gemeinschaft: Die Turnabteilung des SC Neukirchen ist für die Zukunft bestens aufgestellt.

Sie halten die Fahne ihres Sports hoch: Der SC Neukirchen und die MT Melsungen stellen die einzigen aktiven Turnabteilungen im gesamten Schwalm-Eder-Kreis. Der Grund: Es fehlen Übungsleiter.

Neukirchen/Melsungen. Turnvater Jahn wäre sicher mächtig stolz auf diese Truppe: Die Turnabteilung des SC Neukirchen hält die Fahne ihres Sports im Schwalm-Eder-Kreis hoch. Neben der MT Melsungen sind die Neukirchener die einzigen, mit einer aktiven Gerätturnabteilung. „Im Laufe der Jahre wurden es immer weniger. Sind wir früher bei Gauwettkämpfen noch gegen Ziegenhain, Fritzlar, Lenderscheid oder auch Obermöllrich-Cappel angetreten, so ist neben uns leider nur noch die MT Melsungen übrig“, beschreibt SCN-Übungsleiterin Katja Brandt die Entwicklung des Gerätturnens im Schwalm-Eder-Kreis in den vergangenen Jahren.

Ähnlich im Nachbar-Landkreis Werra-Meißner: Hier gibt es nur noch den TV Sontra, der Leistungsturnen anbietet. Also haben sich die Turner aus den drei Vereinen zusammengetan und treten seit einiger Zeit gauübergreifend gegeneinander bei Wettkämpfen an. Nur zwei aktive Gerätturnabteilungen im gesamten Landkreis – was alarmierend klingt, ist nach Aussage von Wilfried Sommer, Vorsitzender des Turngaus Fulda-Eder, jedoch der Spatz in der Hand. „Wir müssen damit zufrieden sein, noch zwei aktive Abteilungen zu haben. Wie man sieht, steht es im Werra-Meißner-Kreis mit dem TV Sontra allein auf weiter Flur noch schlechter“, erklärt der Vorsitzende im Gespräch mit unserer Zeitung.

Kurioserweise kann sich der SC Neukirchen jedoch vor Kindern und Jugendlichen kaum retten. „Wir haben etwa 150 Mädchen und Jungen in den Trainings dienstags und freitags. Damit sind wir am Limit und führen sogar Wartelisten“, erzählt Katja Brandt.

Spektakulär und grazil: Volle Konzentration und Körperspannung sind bei jeder Trainingseinheit gefragt.

Hier liege jedoch auch nicht das Problem weiß Wilfried Sommer: „Den Vereinen fehlen Übungsleiter. Wir haben in den vergangenen Jahren sehr viel versucht, beraten die Vereine, bieten Fortbildungen für Übungsleiter an. Leider sind unsere Maßnahmen bisher größtenteils ins Leere gelaufen.“ Trotz aller Alternativen, die Kindern und Jugendlichen heutzutage neben dem Vereinssport geboten würden, hätten die Vereine die Aufgabe, Anreize zu schaffen, um die jungen Sportler bei der Stange zu halten. „Dabei unterstützen wir sie gern.

Jedoch müssen die Vereine Strukturen schaffen, um aus dem eigenen Nachwuchs später einmal Übungsleiter zu ziehen“, erklärt Sommer. Genau das macht man in Neukirchen schon über Jahre – mit Erfolg, wie sich zeigt. „Unsere Übungsleiter haben alle als Kinder hier angefangen und bringen jetzt wiederum Kindern das Turnen bei. Insgesamt sind es derzeit 15 Übungsleiter“, so Katja Brandt.

Ein Modell für die Zukunft – befindet auch Wilfried Sommer: „Wie der SC Neukirchen – aber auch die MT Melsungen – arbeiten und aufgestellt sind, ist absolut vorbildlich. Wir sind froh, diese gut organisierten Abteilungen in unserem Turngau zu haben“, betont der Vorsitzende. Große Hoffnung, dass in naher Zukunft wieder weitere Vereine aus dem Schwalm-Eder-Kreis zum SCN und der MT stoßen, habe Sommer allerdings „leider nicht“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kronkorken-Sammler aus Riebelsdorf startet neuen Weltrekordversuch

Eigentlich wollte Hans Dietz seine Kronkorken-Sammlung in den Müll werfen. Doch unsere Leser machten dem Riebelsdörfer Mut. Jetzt sammelt er weiter, aber …
Kronkorken-Sammler aus Riebelsdorf startet neuen Weltrekordversuch

Heiße Dusche löst Feueralarm und damit Feuerwehreinsatz aus

In Melsungen löste der Dampf einer Dusche in einem Gästezimmer einen Feueralarm aus, weshalb die Wehr anrückte
Heiße Dusche löst Feueralarm und damit Feuerwehreinsatz aus

Russisches Ensemble "Loyko" gastiert in Treysa

Melancholie, Sentimentalität, aber auch feuriges Viruosentum - das verkörpern die drei Musiker des russischen Gypsy-Ensembles "Loyko".
Russisches Ensemble "Loyko" gastiert in Treysa

Treysa: Acoustic-Bar der Pepperland-Group geht in die vierte Runde

Lunng Fern, Einfach Edel und FatCats treten am Samstag bei der Acoustic-Bar der Pepperland-Group in Treysa auf.
Treysa: Acoustic-Bar der Pepperland-Group geht in die vierte Runde

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.