30.000 Euro Schaden in Neukirchen: Firma mit Altöl beschmiert

Über Nacht richteten Unbekannte einen Schaden in Höhe von 30.000 Euro an. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Neukirchen. Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro verursachten unbekannte Täter in der Nacht von Freitag zu Samstag an einem Firmengebäude "Am Leitebrunnen" in Neukirchen. Die Täter verschmierten die Gebäudefassade auf einer Länge von 30 Metern und einer Höhe von 3,5 Metern mit Altölresten. Durch das verschmieren der Fassade wurden auch der Gehweg und die Straße in Mitleidenschaft gezogen, die dortigen Ölreste wurden von der Feuerwehr Neukirchen abgebunden und entsorgt. Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt, unter Tel. 06691-9430

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rock, Punk, Folk und Reggae: Besucher berichten vom World Music Festival in Loshausen

Rock, Punk, Folk und Reggae: Besucher berichten vom World Music Festival in Loshausen

Eisenbahnfreunde Treysa richten Fahrrad-Wagon her

Der Fahrrad-Wagon der Eisenbahnfreunde Treysa soll Radfahrern ermöglichen, in neue Gebiete zu kommen.
Eisenbahnfreunde Treysa richten Fahrrad-Wagon her

Asklepios baut Klinikeingang für 250.000 Euro in Ziegenhain um

Rund drei Monate dauerten die Umbaumaßnahmen. Dabei kam es immer wieder zu Verkehrsbehinderungen. Jetzt sind die Bauarbeiten beendet.
Asklepios baut Klinikeingang für 250.000 Euro in Ziegenhain um

Neukirchen: Rauschende Geburtstags-Party in der Havana Bar

Hanifi Ögretmen weiß zu feiern. Zusammen mit seinem Team der Havana Bar in Neukirchen und etlichen Stammgästen erlebte der Unternehmer ein rauschendes Fest.
Neukirchen: Rauschende Geburtstags-Party in der Havana Bar

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.