Neukirchener "Gänsetöter" soll mithilfe der Kreissparkasse gerettet werden

Die Kreissparkasse Schwalm-Eder hat wieder ein Spendenvoing gestartet, um gemeinnützige Projekte zu fördern. Insgesamt haben sich 30 qualifiziert, darunter auch der "Gänsetöter".

Neukirchen. Auf dem Gelände der Neukirchener Steinwaldschule steht seit 1990 ein Triebwagen, wie er auch auf der stillgelegten Bahnstrecke Treysa – Bad Hersfeld eingesetzt wurde. Die Lehrer und die Schülervertretung hatten damals dieses „Stück Heimat“ vor der Verschrottung bewahrt. Weil es auf der ursprünglichen Fahrstrecke immer wieder auch zu kleinen Unfällen mit dem Federvieh der angrenzenden Bauernhöfe gekommen sein soll, erhielt der Schienenbus den Spitznamen „Gänsetöter“.

Anfangs wurde der als Pausenverkauf durch die Schülervertretung genutzt. Wegen zunehmender Baumängel musste der Triebwagen dann jedoch vor etwa zehn Jahren geschlossen werden. Auf Initiative von acht Schülerinnen aus dem Jahrgang 10 soll der beliebte „Gänsetöter“ nun gemeinsam mit seiner unmittelbaren Umgebung zu einem Naturerfahrungsbereich umgestaltet werden. Der Triebwagen wird dabei das Lern- und Forschungszentrum.

So weit, so gut. Dazu müssen zunächst wichtige Restaurierungsarbeiten am Bus durchgeführt werden: Türen und Fenster müssen unbedingt erneuert und der gesamte Wagen vor Witterung geschützt werden. Für diese Arbeiten sind laut Experten der Eisenbahnfreunde Treysa mehrere tausend Euro notwendig. Der Schulverein der Steinwaldschule will dieses Projekt, das von Schülerinnen ausging und von Lehrern betreut wird, unbedingt unterstützen. Einziger Haken: Die finanziellen Mittel reichen nicht aus. Da könnte das Spendenvoting der Kreissparkasse Schwalm-Eder Abhilfe schaffen.

Noch bis einschließlich Montag, 4. Juni, können Organisationen und Vereine, die sich freiwillig und unbezahlt für den guten Zweck engagieren und ihr Projekt für das Spendenvoting angemeldet haben, auf Stimmen hoffen – so wie eben die Schülervertretung der Neukirchener Steinwaldschule. Doch deren Konkurrenz ist groß.

Neben dem „Gänsetöter“ befinden sich 29 weitere ideenreiche Projekte auf Stimmfang. Alle Projekte und die Möglichkeit zum Abstimmen gibt es im Internet auf www.ohne-kreissparkasse-fehlt-was.de. Täglich kann einmal abgestimmt werden. Die 20 Projekte mit den meisten Stimmen erhalten eine finanzielle Förderung. Zu gewinnen gibt es für den ersten Platz 3.000 Euro, für den zweiten Platz 1.500 Euro und für die Plätze 3 bis 20 jeweils 1.000 Euro.

Rubriklistenbild: © Privat

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalmgymnasium Treysa zum fünften Mal als Umweltschule ausgezeichnet

Das Engagement der Umwelt-AG ist groß und spiegelt sich in vielen Projekten wider.
Schwalmgymnasium Treysa zum fünften Mal als Umweltschule ausgezeichnet

Zweiter Mundart-Abend im Museum der Schwalm in Ziegenhain

Wieder einmal wurde das Publikum mit verschiedenen Beiträgen unterhalten.
Zweiter Mundart-Abend im Museum der Schwalm in Ziegenhain

Explosion beim Tanken: Scheiben fliegen aus Wohnmobil in Ziegenhain

Dabei wurde die Beifahrerin leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht.
Explosion beim Tanken: Scheiben fliegen aus Wohnmobil in Ziegenhain

Fotostrecke: Hunderte Besucher kamen zum Dorfmarkt in Immichenhain

Beim Dorfmarkt in Immichenhain gab es wieder viel zu erleben: Schleppershow, Handwerkskunst, Schwälmer Kulinarik und vieles mehr. Hunderte Besucher strömten am Sonntag …
Fotostrecke: Hunderte Besucher kamen zum Dorfmarkt in Immichenhain

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.