Neustadt feiert an zwei Tagen das neunte Straßenmalerfestival

+
Groß und Klein: Beim Straßenmalerfestival spielt das Alter keine Rolle. Was zählt sind Phantasie und Kreativität.

Wenn Neustadts Straßen mit bunten Kreidebildern verziert werden kann das nur eins bedeuten: Das Straßenmalerfestival geht in eine neue Runde.

Neustadt. Neustadt gehört in diesem Jahr zu den Landessiegern der Innenstadt-Offensive Hessen „Ab in die Mitte“. Unter dem Motto „Neu.Stadt.Regional und künstlerisch“ findet am Samstag und Sonntag, 19. und 20. August, das neunte Neustädter Straßenmalerfestival statt. Kleine und große Künstler werden sich in der Junker-Hansen-Stadt einfinden, um mit Kreide vergängliche Spuren ihrer Phantasie zu hinterlassen. Auf über 250 Metern reihen sich dann die unterschiedlichsten Motive aneinander. Darunter auch einige 3D-Bilder namhafter Profis.

Die Straßenmalerei beginnt am Samstag ab 10 Uhr. Gemalt wird bis 18 Uhr und am Sonntag wieder ab 9 Uhr. Für Besucher ist es besonders interessant zu beobachten, wie sich die jeweiligen Motive entwickeln.

Das diesjährige Festival ist in ein unterhaltsames, musikalisches Rahmenprogramm eingebettet. So sind am Samstagnachmittag die „Junker-Hansen-Musikanten“ mit Blasmusik auf dem Marktplatz zu hören. Einen weiteren musikalischen Leckerbissen serviert am Sonntag ab 15 Uhr am Marktplatz die Coverband „2PULS1“, die erstmals in Neustadt gastiert und die spannende Wartezeit bis zur Siegerehrung mit hörenswerten, eigenen Titeln verkürzen wird.

Volle Konzentration: Nikolaj Arndt aus Marburg ist für seine 3D-Bilder bekannt.

Außerdem verwandelt der Ballonkünstler Michael O. bunte Luftballons in zauberhafte Figuren. Die kleineren Besucher können sich ihr Gesicht darüber hinaus an beiden Tagen ab 14.30 Uhr zum Anlass passend schminken lassen. Wie bei jedem Straßenmalerfestival werden aber optische Leckerbissen nicht nur auf der Straße serviert. Auch im historischen Rathaus sind wieder sehenswerte Werke zu bewundern. Diesmal gewährt die Momberger Künstlerin Stephani Schmitt eine Stippvisite in ihre künstlerische Welt.

Wer selbst beim Straßenmalerfestival teilnehmen möchte, kann sich unter www.strassenmaler-neustadt.de oder am Samstag, 19. August, bis 18 Uhr und am Sonntag, 20. August, bis 12 Uhr anmelden. Eine Jury bewertet die Bilder für den Preiswettbewerb am Sonntag bis 15.30 Uhr. Bei der Anmeldung erhält jeder Straßenmaler eine Bildnummer und es wird ihm ein Malplatz zugeteilt. Als Startset kann eine Kreidemischung (100 Gramm) für einen Euro erworben werden. Weitere Kreide kann in allen Farben zum Selbstkostenpreis am Kreidestand nachgekauft werden.

Den Besten winken in verschiedenen Altersklassen Preisgelder im Gesamtwert von fast 2.000 Euro. Die Siegerehrung findet am Sonntag um 17 Uhr auf dem Marktplatz statt. Sie wird gemeinsam von Bürgermeister Thomas Groll und der Vorsitzenden des Arbeitskreises Roswitha Trümpert vorgenommen.

Auch kann wieder jeder Besucher mit dem eigenen Handy per QR-Code seinen persönlichen „Publikumsfavoriten“ wählen. Den Siegern winken zusätzlich kleine Sachpreise. Der Eintritt ist frei. Besucher können allerdings das Straßenmalerfestival mit dem Kauf eines Buttons für zwei Euro unterstützen. Auf ihnen sind Motive aus dem vergangenen Jahr abgebildet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Die Kritik von Karsten Schenk, dem Vorsitzenden der Schwalmstädter CDU-Fraktion, an Schwalmstadts Bürgermeister Stefan Pinhard und Schenks Entscheidung, sein Mandat in …
Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Bundesweiter Vorlesetag: Finanzminister Schäfer zu Gast in der Kita "Auf der Baus" in Treysa

Zum 14. bundesweiten Vorlesetag kam Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer nach Treysa. In der Kita "Auf der Baus" las er aus dem Kinderbuch "Der Riese Knurr" vor. 
Bundesweiter Vorlesetag: Finanzminister Schäfer zu Gast in der Kita "Auf der Baus" in Treysa

Vortrag und Lesung zur Vertreibung aus dem Sudetenland in Weißenborn

Die Evangelische Kirche Olberode lädt dazu ins Dorfgemeinschaftshaus ein.
Vortrag und Lesung zur Vertreibung aus dem Sudetenland in Weißenborn

31. Kunstkalender der Neukirchener Steinwaldschule veröffentlicht

Verschiedene Maltechniken und unterschiedliche Altersstufen treffen im Kalender "Kunst von uns" der Steinwaldschule Neukirchen zusammen.
31. Kunstkalender der Neukirchener Steinwaldschule veröffentlicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.