Ottrau: Mann nach Verpuffung in Kfz-Werkstatt schwer verletzt

Während seiner Arbeitszeit erlitt ein 19-Jähriger aus Schrecksbach so schwere Verbrennungen, dass er in eine Spezialklinik geflogen werden musste.

Ottrau-Immichenhain. Ein 19-jähriger Mann aus Schrecksbach wurde am Mittwoch, 16. August, gegen 11.35 Uhr bei einer Verpuffung von Kraftstoff in einer Kfz-Werkstatt in der Knüllstraße in Immichenhain schwer verletzt.

Der 19-Jährige war mit Arbeiten an einem Pkw beschäftigt, wobei er auch den Kraftstoff des Fahrzeugs ablassen sollte. Hierbei kam es zu einer Verpuffung des Kraftstoffs und der 19-Jährige erlitt schwere Verbrennungen.

Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Offenbach geflogen. Lebensgefahr besteht, nach Auskunft des Notarztes, nicht. Beamte der Polizeistation Schwalmstadt waren vor Ort und haben die Ermittlungen übernommen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landrat Becker besucht Betriebe des Schwalm-Eder-Kreises

Landrat Becker und Vizelandrat Kaufmann touren durch den Schwalm-Eder-Kreis, um sich über dessen Betriebe zu informieren.
Landrat Becker besucht Betriebe des Schwalm-Eder-Kreises

Video und Bilder zum Motocross Hessencup in Schrecksbach

Der Duft von großem Motorsport lag am Wochenende in der Schrecksbacher Luft. Auf dem Motocross-Gelände „Rund am Bodenrain“ fand nach zehnjähriger Pause wieder ein …
Video und Bilder zum Motocross Hessencup in Schrecksbach

Modenschau zum 65-jährigen Geburtstag von Vockeroth

Die Models legten bei der Modenschau zum 65-jährigen Geburtstag des Modehauses Vockeroth einen ganz besonderen Catwalk hin.
Modenschau zum 65-jährigen Geburtstag von Vockeroth

Abzocke am Telefon: "Falsche Polizisten" wollten Seniorinnen in Ziegenhain und Frielendorf um Wertgegenstände betrügen

Am Sonntag versuchten "Falsche Polizeibeamte" am Telefon Seniorinnen in Ziegenhain und Frielendorf um Wertgegenstände zu betrügen.
Abzocke am Telefon: "Falsche Polizisten" wollten Seniorinnen in Ziegenhain und Frielendorf um Wertgegenstände betrügen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.