Ottrau: Wilhelm-Schäfer-Schüler arbeiteten an vielen Projekten

Kreativität war gefragt: Die Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Schäfer-Schule arbeiteten vor Beginn der Sommerferien mit an einem Wandbild, Insektenhotels, Klangspielen und Mosaikplatten und vielen anderen tollen Projekten. Foto: Privat
+
Kreativität war gefragt: Die Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Schäfer-Schule arbeiteten vor Beginn der Sommerferien mit an einem Wandbild, Insektenhotels, Klangspielen und Mosaikplatten und vielen anderen tollen Projekten. Foto: Privat

Die Schüler der Wilhelm-Schäfer-Schule in Ottrau arbeiteten vor Beginn der Sommerferien mit an einem Wandbild, Insektenhotels und Klangspielen.

Ottrau. Seit Kurzem ziert ein buntes Wandbild die Giebelfront der Wilhelm-Schäfer-Schule in Ottrau. Neben zahlreichen Schäfchen tummeln sich Schmetterlinge und Blumen unter einer gewaltigen Baumkrone.

Das Besondere daran ist, dass hier alle Schüler, Lehrer und Betreuer der Schule mit ihren Handabdrücken in Ton verewigt sind. Angefertigt wurde das eindrucksvolle Mosaikbild von der Altmorschener Künstlerin Elke Anders im Rahmen einer Projektwoche vor den Sommerferien. Unter tatkräftiger Mithilfe der Kinder wurden Fliesen zertrümmert, die sich nun als kleine Mosaike im fertigen Wandbild wiederfinden.

Mit viel Liebe zum Detail schuf die Künstlerin ein Mosaikbild, dass nicht nur Assoziationen zum Namen der Schule herstellt, sondern auch die Schule als schützenden Baum in den zentralen Mittelpunkt stellt. Ermöglicht wurde das Kunstprojekt durch die großzügige Unterstützung des schuleigenen Fördervereins sowie der ortsansässigen Firmen Autohaus Schminner und Malerbetrieb Spohr.

Daneben fertigten die Schüler unter dem Motto "Gemeinsames schaffen" in jahrgangsgemischten Gruppen zahlreiche Projekte an, die nachhaltige Verwendung in der Schule finden. Neben dem Bau von Insektenhotels für den Schulgarten entstanden Klangspiele, Mosaikplatten, eine große Fühlwand sowie diverse Pausenspiele wie ein Wikingerspiel im Fußball-Design. Sehr zufrieden blicken alle Beteiligten auf eine ereignisreiche Projektwoche zurück, die nicht nur kreative Ideen freigesetzt hat, sondern auch durch nachhaltige Ergebnisse nachhaltige Bedeutung hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalmstadt-Ziegenhain: Unbekannte klauen 420 Liter Diesel aus zwei Baggern

Die beiden Bagger der Firma Heidelmann standen auf der Großbaustelle an der Landesstraße 3067
Schwalmstadt-Ziegenhain: Unbekannte klauen 420 Liter Diesel aus zwei Baggern

Hochwertiger Schmuck aus Wohnhaus in Schrecksbach gestohlen

Am Donnerstagabend brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Schrecksbach ein und erbeuteten hochwertigen Schmuck.
Hochwertiger Schmuck aus Wohnhaus in Schrecksbach gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.