Erste Reisemobiltage lockten viele Besucher nach Neukirchen

1 von 6
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6

Viele Besucher kamen am Wochenende nach Neukirchen, um die ersten Reisemobiltage zu besuchen.

Neukirchen. „Alles, was Klaus und Dorothee Hünerkopf anpacken, das machen sie ganz oder gar nicht“. Stimmt. Denn die 1. Neukirchener Reisemobiltage am Sonntag trafen voll ins Schwarze und bestätigten, was Schirmherr Harry Wijnvoord schon zur Begrüßung der Gäste vorwegnahm. 

Viele Besucher waren in die Knüllstadt gereist, um sich von den hier ausgestellten Reisemobilen inspirieren und faszinieren zu lassen. Doch zunächst lauschten die Besucher den Begrüßungen durch Wijnvoord, Neukirchens Bürgermeister Klemens Olbrich und durch Veranstalter Klaus Hünerkopf. Dann galt es, die Reisemobile genau unter die Lupe zu nehmen.

Bei den Besichtigungen der rollenden Ferienhäuschen packte viele die Reiselust. Die Besucher blieben aber auch einfach nur beeindruckt stehen. Kein Wunder, scheint es bei der Gestaltung der Reisemobile doch keine unerfüllbaren Wünsche zu geben. Der Individualität der Fahrzeuge ist jedenfalls keine Grenze gesetzt. Und so präsentierten sich den Besuchern Reisemobile verschiedenster Preiskategorien – angefangen bei rund 40.000 Euro bis hin zu 1,5 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heiße Dusche löst Feueralarm und damit Feuerwehreinsatz aus

In Melsungen löste der Dampf einer Dusche in einem Gästezimmer einen Feueralarm aus, weshalb die Wehr anrückte
Heiße Dusche löst Feueralarm und damit Feuerwehreinsatz aus

Russisches Ensemble "Loyko" gastiert in Treysa

Melancholie, Sentimentalität, aber auch feuriges Viruosentum - das verkörpern die drei Musiker des russischen Gypsy-Ensembles "Loyko".
Russisches Ensemble "Loyko" gastiert in Treysa

Treysa: Acoustic-Bar der Pepperland-Group geht in die vierte Runde

Lunng Fern, Einfach Edel und FatCats treten am Samstag bei der Acoustic-Bar der Pepperland-Group in Treysa auf.
Treysa: Acoustic-Bar der Pepperland-Group geht in die vierte Runde

Paukenschlag im Schwalmstädter Stadtparlament: Fraktionsvorsitzender legt Mandat nieder

Es sollte eine denkwürdige Sitzung der Schwalmstädter Stadtverordnetenversammlung werden. Als am Donnerstagabend der Vorsitzende der CDU-Fraktion ans Mikrofon trat, …
Paukenschlag im Schwalmstädter Stadtparlament: Fraktionsvorsitzender legt Mandat nieder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.