Erste Reisemobiltage lockten viele Besucher nach Neukirchen

1 von 6
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6

Viele Besucher kamen am Wochenende nach Neukirchen, um die ersten Reisemobiltage zu besuchen.

Neukirchen. „Alles, was Klaus und Dorothee Hünerkopf anpacken, das machen sie ganz oder gar nicht“. Stimmt. Denn die 1. Neukirchener Reisemobiltage am Sonntag trafen voll ins Schwarze und bestätigten, was Schirmherr Harry Wijnvoord schon zur Begrüßung der Gäste vorwegnahm. 

Viele Besucher waren in die Knüllstadt gereist, um sich von den hier ausgestellten Reisemobilen inspirieren und faszinieren zu lassen. Doch zunächst lauschten die Besucher den Begrüßungen durch Wijnvoord, Neukirchens Bürgermeister Klemens Olbrich und durch Veranstalter Klaus Hünerkopf. Dann galt es, die Reisemobile genau unter die Lupe zu nehmen.

Bei den Besichtigungen der rollenden Ferienhäuschen packte viele die Reiselust. Die Besucher blieben aber auch einfach nur beeindruckt stehen. Kein Wunder, scheint es bei der Gestaltung der Reisemobile doch keine unerfüllbaren Wünsche zu geben. Der Individualität der Fahrzeuge ist jedenfalls keine Grenze gesetzt. Und so präsentierten sich den Besuchern Reisemobile verschiedenster Preiskategorien – angefangen bei rund 40.000 Euro bis hin zu 1,5 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sachbeschädigung an Waldkindergarten Igelsheide in Treysa

Am vergangenen Wochenende beschädigten Unbekannte Gegenstände auf dem Grundstück des Waldkindergartens Igelsheide.
Sachbeschädigung an Waldkindergarten Igelsheide in Treysa

Einbruch in Treysaer Mehrfamilienhaus - Schmuck und Geld gestohlen

Am Samstag sind Unbekannte über einen Balkon in eine Erdgeschosswohnung eingebrochen.
Einbruch in Treysaer Mehrfamilienhaus - Schmuck und Geld gestohlen

Autor Berndt Schulz schreibt Bücher in einem ausgedienten Zirkuswagen in Holzburg

„Das Leben ist unerträglich – man muss es zum Roman machen“, sagt Berndt Schulz. In der Nachbarschaft zum KZ Sachsenhausen geboren und in den Trümmern Berlins …
Autor Berndt Schulz schreibt Bücher in einem ausgedienten Zirkuswagen in Holzburg

Klage zurückgezogen: Es besteht Baurecht für den Lückenschluss zwischen A49 und A5.

Die vom Bau betroffene Eigentümergemeinschaft hat ihre Klage zurückgezogen. Es gilt das Baurecht für den gesamten Lückenschluss der Autobahnen 49 und 5.
Klage zurückgezogen: Es besteht Baurecht für den Lückenschluss zwischen A49 und A5.

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.