Riebelsdörfer Burschenschaft lädt zur Kirmes ein

+
Freuen sich auf ihre diesjährige Kirmes: die Mitglieder der Riebelsdörfer Burschenschaft.

Die Vorbereitungen auf die diesjährige Riebelsdörfer Kirmes laufen auf Hochtouren. Am kommenden Wochenende geht die beliebte Zeltkirmes im Neukirchener Stadtteil in seine nächste Runde.

Riebelsdorf. Wie schon in den vergangenen Jahren haben sich die Burschen und Mädels auch diesmal wieder ins Zeug gelegt, um ein unterhaltsames Programm auf die Beine zu stellen.

Bierwagenfahrt und Fassanstich am Freitag

Den Auftakt zur Gaudi macht am Freitag, 7. Juli, das traditionelle Bierwagenfahren durch die Region. Um 20 Uhr folgt dann der Fassanstich im Festzelt. Im Anschluss sorgt die „Alpentross Band“ für ausgelassene Stimmung im Festzelt. Besucher können ausgiebig das Tanzbein zur Musik schwingen.

Ständchenspielen und Livemusik am Samstag

Am Samstag, 8. Juli, ziehen die Mitglieder der Burschenschaft durch den Neukirchener Stadtteil. Dabei machen sie vor jeder Haustür Halt, um gemeinsam mit einer Musikkapelle Ständchen zu spielen. Am Abend spielt dann wieder die Musik im Festzelt. Die Band „No Limit“ bringt die Kirmesbesucher ab 20 Uhr zum Kochen. „No Limit oder das Gaspedal bis zum Anschlag durchgedrückt, so oder ähnlich kann man unser Motto beschreiben“, heißt es auf der Facebook-Seite der sechs Musiker. Sie versprechen, immer Vollgas zu geben und die unterschiedlichsten Musiksparten abzudecken.

Gottesdienst und Frühschoppen am Sonntag

Der Kirmes-Sonntag beginnt besinnlich mit einem Festgottesdienst. Ab 12 Uhr lockt der Frühschoppen mit Freibier und Blasmusik ins Festzelt. Der Musikverein Niederklein sorgt für musikalische Unterhaltung. Ab 14.30 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen vom Buffet. Dann kommen auch die jüngsten Kirmes-Besucher auf ihre Kosten. Kinder können sich auf einer Hüpfburg austoben und auf einem Pony reiten. Wer möchte, hat beim Kinderschminken die Möglichkeit, in die Rolle von Elefant, Tiger, Löwe und Co. zu schlüpfen.

Kirmes-Ausklang am Backhaus

Am Montagabend klingt die Kirmes dann gemütlich aus. Am Backhaus ist ein Bierpilz aufgebaut. Bei lockeren Gesprächen und musikalischer Begleitung kann dann jeder die Kirmes noch einmal Revue passieren lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalmstädter schlägt und verletzt Polizisten - Strafverfahren eingeleitet

Der 32-jährige Mann kam einem Platzverweis nicht nach und wurde handgreiflich, als ihn Polizisten festnehmen wollten.
Schwalmstädter schlägt und verletzt Polizisten - Strafverfahren eingeleitet

Sachbeschädigung an Waldkindergarten Igelsheide in Treysa

Am vergangenen Wochenende beschädigten Unbekannte Gegenstände auf dem Grundstück des Waldkindergartens Igelsheide.
Sachbeschädigung an Waldkindergarten Igelsheide in Treysa

Einbruch in Treysaer Mehrfamilienhaus - Schmuck und Geld gestohlen

Am Samstag sind Unbekannte über einen Balkon in eine Erdgeschosswohnung eingebrochen.
Einbruch in Treysaer Mehrfamilienhaus - Schmuck und Geld gestohlen

Autor Berndt Schulz schreibt Bücher in einem ausgedienten Zirkuswagen in Holzburg

„Das Leben ist unerträglich – man muss es zum Roman machen“, sagt Berndt Schulz. In der Nachbarschaft zum KZ Sachsenhausen geboren und in den Trümmern Berlins …
Autor Berndt Schulz schreibt Bücher in einem ausgedienten Zirkuswagen in Holzburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.