Sauerei am Straßenrand in Schwalmstadt: Jede Menge Müll im Graben

+

Seit sechs Wochen: Unbekannte schmeißen ihren Müll einfach in einen Straßengraben in Schwalmstadt-Treysa.

Schwalmstadt-Treysa. Es ist eine immer wiederkehrende Sauerei: Seit etwa sechs Wochen laden Unbekannte regelmäßig ihren Müll in der Dittershäuser Straße in Treysa ab. Am Ortsausgang Richtung Allendorf schmeißen sie ihre blauen Abfall-Säcke einfach in den Straßengraben. Das stößt Karlheinz Klug übel auf.

Der Treysaer wohnt gegenüber des Müll-Entsorgungsgrabens. Wenn Klug sein Wohnhaus verlässt, blickt er zwangsläufig direkt auf den Abfall. "Ich habe sogar das Ordnungsamt informiert. Die haben den Müll auch immer gleich abholen lassen. Aber danach liegen immer wieder etwa fünf neue Müllsäcke hier", schimpft Klug. Er vermutet, dass die Übeltäter in der Nacht ihren Unrat loswerden. Dabei handelt es sich sowohl um Altpapier, als auch um Kunststoff-Abfall und Restmüll.

Auf LOKALO24-Nachfrage versichert Ordnungsamtsleiterin Doris Heinmüller: "Wir haben uns den Müll angeschaut, Hinweise gefunden und ein Verfahren gegen den mutmaßlichen Verursacher eingeleitet." So kann sich Klug zumindest berechtigte Hoffnung machen, bald nicht mehr von Müll umgeben zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Junger Chor Wasenberg sucht Mitglieder

In diesem Jahr planen die Sänger wieder viele Auftritte.
Junger Chor Wasenberg sucht Mitglieder

Schwarzenborner Stadtverordnete verabschieden Haushalt mit Überschuss

Trotz einiger Investitionen schließt der Schwarzenborner Haushalt mit einem Plus in Höhe von rund 67.000 Euro ab.
Schwarzenborner Stadtverordnete verabschieden Haushalt mit Überschuss

Alarm vertreibt Einbrecher in Schwalmstadt-Ziegenhain

Bei einem Einbruchsversuch in einen Ziegenhainer Getränkemarkt wurde eine Glasscheibe demoliert. Eine Alarmanlage vertrieb die Täter.
Alarm vertreibt Einbrecher in Schwalmstadt-Ziegenhain

Susanne Schleiter berichtet über ihre Erfahrungen bei RTL II-Show "Game of Clones"

Die Sachsenhäuserin war neugierig auf das neue TV-Format und hat ihre Teilnahme nicht bereut.
Susanne Schleiter berichtet über ihre Erfahrungen bei RTL II-Show "Game of Clones"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.