Schleiereule brütet im Wildtierhotel in Niedergrenzebach

+
Ruhe- und Nistplatz für viele Tiere: Der Artenschutzturm in Niedergrenzebacht.

Ein altes Trafohäuschen bietet in Niedergrenzebach Schutz und Ruhe für Wildtiere. Zurzeit brütet dort sogar ein Schleiereulenpaar.

Niedergrenzebach. Mitten in Niedergrenzebach steht ein ganz besonderes Hotel: Im ehemaligen Trafoturm suchen viele Wildtiere Schutz und Nistplätze.

Die Idee stammt aus 2008, als durch Erdverkabelung die Oberleitung in Niedergrenzebach entfernt wurde und damit ein wichtiger Rastplatz für Schwalben entfiel. Alternative sollte deshalb ein Artenschutzturm werden. Ein Jahr später einigten sich Eon/EAM, die Stadt Schwalmstadt und der Arbeitskreis Schwalm-Eder des Vereins Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGNO), den Trafoturm nicht abzureißen, sondern als Artenschutzturm zu nutzen. Der HGNO pachtete den Turm und gestaltete ihn um. Mittlerweile bietet das Wildtierhotel Brutplätze für Schleiereulen und Turmfalken. Aktuell hat es sich ein Eulenpaar im Nistkasten gemütlich gemacht und zieht dort seinen Nachwuchs groß. Der Turm dient außerdem als Sommerunterkunft für verschiedene Fledermausarten. Die Flugkünstler haben direkt unter dem Dach vier Spaltenquartiere und im Obergeschoss unter 15 Schwartenbrettern ebenfalls Ruheplätze.

Unter einer Wandverkleidung aus Lärchenholz haben die Fledermäuse ebenso an der Außenfassade Ruheplätze. Die kann außerdem von anderen Tierarten genutzt werden. Dreistufige Sammeldrähte befinden sich am Turm und dienen als Rast- und Sammelplatz für Mehl- und Rauchschwalben.

Unter dem Dach ist darüber hinaus an der Nordseite ein Nistkasten mit sechs Kammern für Mauersegler angebracht. An der Ostseite ist ein Wetterschutzbrett befestigt, unter dem Mehlschwalben Nester bauen können.

An der Südseite ist außerdem ein Wildbienenhotel angebracht, das von Solitärbienen, Solitärwespen, Schlupfwespen, Hummeln und anderen Insekten genutzt wird.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streit zwischen Kleinbus-Unternehmern und Kreisverwaltung geht weiter

Auch nach fast einem Jahr reißt die Kritik nicht ab: Die Kleinbusunternehmer fühlen sich von der Kreisverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises ungerecht behandelt.
Streit zwischen Kleinbus-Unternehmern und Kreisverwaltung geht weiter

Es war wohl Brandstiftung: 300.000 Euro Schaden bei Feuer in ehemaliger Neukirchener Reha-Klinik

Am gestrigen Montag stand die Cafeteria in der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, der Schaden ist jedoch …
Es war wohl Brandstiftung: 300.000 Euro Schaden bei Feuer in ehemaliger Neukirchener Reha-Klinik

Erste Kinderferienspiele in Schwarzenborn waren voller Erfolg

Hessens kleinste Stadt stellte erstmals ein Programm für Ferienkinder zusammen, das gut angenommen wurde.
Erste Kinderferienspiele in Schwarzenborn waren voller Erfolg

Neukirchen: Unbekannte schlagen Schaufensterscheibe ein

Am Samstag haben bislang unbekannte Täter eine Schaufensterscheibe eingeschlagen. Die Polizei bittet um Hinweise.
Neukirchen: Unbekannte schlagen Schaufensterscheibe ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.