Schrecksbach stimmt Kassenkrediterhöhung auf 5,5 Millionen zu

+
Schrecksbach, Rotkäppchenhaus, Gemeindeverwaltung

Die Schrecksbacher Gemeindevertreter haben in ihrer Sitzung der Erhöhung des Kassenkredits auf 5,5 Millionen Euro zugestimmt.

Schrecksbach. In der jüngsten Schrecksbacher Gemeindevertretersitzung am Donnerstag, beschäftigte die Parlamentarier ein Tagespunkt ganz besonders: die Erhöhung des Kassenkredits, der sich bisher auf 3,85 Millionen Euro belief. Doch damit seien die anstehenden Projekte nicht zu bewältigen, so Bürgermeister Andreas Schultheis. Auf Empfehlung der Kommunalaufsicht sollten die Gemeindevertreter darüber abstimmen, den Kredit auf 5,5 Millionen Euro zu erhöhen.

Mit neun Ja-Stimmen, zwei Nein-Stimmen und vier Enthaltungen wurde der Beschlussvorschlag angenommen. Schultheis machte im Parlament deutlich, dass Schrecksbach ohne die Zustimmung zahlungs- und damit handlungsunfähig sei.  "Kommunalpolitik ist manchmal nicht schön und heute ist so ein Tag. Wir müssen mit der Situation verantwortungsvoll umgehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Zahlungsunfähigkeit im Sinne des Gemeinwohls ist", fasste er seinen Standpunkt zusammen.

Mit dem Kredit sollen unter anderem Projekte wie die Renaturierung der Schwalm, der Umbau des Kindergartens in Röllshausen und der Neubau des Feuerwehrhauses Holzburg vorfinanziert werden, bevor die Fördersummen ausgezahlt werden. Nach der 30-minütigen Diskussion beantragte Andreas Frisch (UWG) eine zusätzliche Beratungspause. Die nutzten alle Gemeindevertreter, um sich erneut in ihren Fraktionen zu beraten.

CDU und UWG dafür, SPD uneinig

Die Mitglieder der SPD stimmten mit zwei Nein-Stimmen gegen den Beschluss, vier Vertreter enthielten sich. Dagegen waren sich CDU und UWG einig und stimmten mit insgesamt neun Ja-Stimmen für die Krediterhöhung. "Ich bin sehr erleichtert und froh darüber, dass die Gemeindevertreter mehrheitlich Farbe bekannt und verantwortungsbewusst gehandelt haben", so Schultheis im Gespräch mit LOKALO24.

Bei einer Ablehnung hätte der Rathauschef sein Widerspruchsrecht geltend gemacht. Damit wäre die Abstimmung um 14 Tage verschoben worden. "Es gibt einfach keine Alternative. Es geht ja nicht nur um die Finanzierung einzelner Projekte, sondern um die generelle Zahlungsfähigkeit. Jetzt können wir wieder handeln", erklärt Schultheis.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Treysa: Mann schlägt Frau im Zug - Polizei lässt ihn wieder frei

Ein wohnsitzloser Mann hat am Sonntag einer Frau im Zug ins Gesicht geschlagen. Der Täter wurde festgenommen - und schließlich wieder freigelassen.
Treysa: Mann schlägt Frau im Zug - Polizei lässt ihn wieder frei

Schlagerstar Semino Rossi kommt nach Schwalmstadt

Schlagerfreunde können sich einen Termin bereits jetzt besonders dick im Kalender anstreichen. Denn Weltstar Semino Rossi kommt auf den Paradeplatz in …
Schlagerstar Semino Rossi kommt nach Schwalmstadt

Karnevals Komitee der Liedertafel Treysa hat ein neues Prinzenpaar

Thronfolge in Treysa. Das Karnevals Komitee der Liedertafel hat seine Kampagne eingeleitet und sogleich das Geheimnis um das neue Prinzenpaar gelüftet:
Karnevals Komitee der Liedertafel Treysa hat ein neues Prinzenpaar

Fotostrecke: John Diva & The Rockets of Love spielten im ausverkauften Mylord

Schrecksbach hat eine wahnsinnige Rocknacht hinter sich. Im altehrwürdigen Mylord stand niemand Geringeres auf der Bühne als Glamrocker John Diva. Kein Wunder: Die Bude …
Fotostrecke: John Diva & The Rockets of Love spielten im ausverkauften Mylord

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.